Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Hephata: Inklusion erreichbar machen

Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Schwalmstadt. „Einfach alles erreichbar machen – miteinander aktiv gegen Barrieren!“, so lautet das Motto des zweiten Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai in Schwalmstadt. Mit einem Stand und Mitmach-Aktionen auf dem Parkplatz des Tegut-Marktes in Ziegenhain wollen der Beirat für selbstbestimmtes Leben und der Werkstattrat des Geschäftsbereiches Behindertenhilfe Hephata zwischen 10 und 13 Uhr auf Barrieren und Benachteiligung aufmerksam machen: Der Fahrplan an der Haltestelle, der auf 1,50 Meter Höhe hängt. Der Eingang, der nur über eine Treppe zu erreichen ist. Die Tür, die zu schmal, oder der Bordstein, der nicht abgesenkt ist.

Bauliche Barrieren stellen sich Menschen mit Behinderungen, aber auch Menschen mit Gehhilfen und Kinderwagen noch viel zu oft in den Weg. Gedankliche Barrieren wie Vorurteile und Ängste gegenüber behinderten Menschen sowie sprachliche Barrieren wie schwierige Wörter und Fremdwörter auf Schildern und Plänen machen das Alltagsleben zusätzlich zum Hürdenlauf.

Darauf wollen der Beirat für selbstbestimmtes Leben – ein Gremium von Bewohnern der Behindertenhilfe Hephatas – sowie der Werkstattrat – ein Gremium der Beschäftigten Hephatas – am 5. Mai aufmerksam machen. Denn dieser Tag ist der europaweite Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Unterstützt werden die Organisatoren von Mitarbeitenden der Behindertenhilfe Hephatas, der Aktion Mensch und der Stadt.

„Ich will dafür eintreten, dass alle Menschen mit Behinderung auf dem freien Arbeitsmarkt arbeiten können und korrekt bezahlt werden“, sagt Werkstattrat Günter Ritter. „Ich möchte alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen können“ und „Ich möchte mein Leben mit Menschen ohne Behinderung teilen“, sind weitere Zitate der Organisatoren.

Im vergangenen Jahr stellten sie einen Marsch durch die Treysaer Innenstadt mit anschließender Podiumsdiskussion auf dem Marktplatz auf die Beine. In diesem Jahr wollen die Organisatoren stärker persönlich mit Interessierten in Kontakt kommen. Nach der Begrüßung spricht Bürgermeister Wilhelm Kröll ein Grußwort. Jörg Blumenauer, Deutscher Meister im Rollstuhltischtennis, startet im Anschluss die Mitmachaktionen: Interessierte können gegen ihn im Tischtennis antreten. Unter anderem gibt es als Mitmachaktionen noch ein Rätsel zu fotografierten Barrieren in Schwalmstadt und Umgebung und Informationen zur UN-Behindertenrechtskonvention.

Ihr Kommen zugesagt haben zudem die Schwalmstädter Bürgermeisterkandidaten Margitta Braun (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Fabio Longo (SPD), Dr. Gerald Näser (CDU) und Stefan Pinhard (parteilos). Den Abschluss der Veranstaltung gestalten Sabrina Pfaff, Beirat für selbstbestimmtes Leben, und Günter Ritter, Werkstattrat. (me)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB