Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

400 Beschäftigte nahmen an Warnstreik teil

IG Metall für Arbeitskampf, falls Arbeitgeber sich bis zum 15. Mai nicht bewegen

Kassel. Die IG Metall hat die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie aufgefordert, bis zum 15. Mai ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen. „Wenn es bis dahin keine Einigung bei Übernahme und Leiharbeit gibt, dann bereiten wir den Arbeitskampf vor“, sagte der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Oliver Dietzel, am Mittwoch vor rund 400 Beschäftigten der Firmen Gebrüder Bode und Alstom Grid in Kassel. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld, die tarifvertragliche Regelung der unbefristeten Übernahme aller Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung bei der Leiharbeit.

„Wir ducken uns nicht weg, wenn ein Arbeitskampf nötig wird“
Bisher hatte die IG Metall davon gesprochen, bis Pfingsten einen Abschluss erreichen zu wollen. „Die Blockadehaltung der Arbeitgeber dauert nun aber schon sieben Wochen, deshalb erhöhen wir den Druck jetzt noch einmal“, sagte Dietzel vor den 400 Beschäftigten, die nach 9 Uhr ihre Arbeitsplätze verlassen hatten. Der Gewerkschafter warf den Arbeitgebern vor, eine Lösung des Tarifkonflikts aus ideologischen Gründen zu verhindern. „Wir wollen keinen Arbeitskampf – aber wir ducken uns auch nicht weg, wenn er nötig wird“, sagte er unter dem Applaus der Warnstreikteilnehmer.

Die Beschäftigten kehrten nach der Kundgebung auf dem Leipziger Platz, für die der Verkehr zeitweise umgeleitet wurde, nicht mehr an ihre Arbeitsplätze zurück. „Geht nach Hause, legt die Arbeit nieder, die Arbeitgeber sollen es spüren!“, hatte Dietzel ihnen zugerufen. Die Arbeitsniederlegung dauerte damit insgesamt rund fünf Stunden.

Auch in Calden gingen am Mittwochvormittag Beschäftigte von ZFL und Eurocopter in den Warnstreik. Insgesamt beteiligten sich seit dem Beginn der Warnstreiks am 2. Mai rund 5.500 Beschäftigte in Nordhessen an den Arbeitsniederlegungen. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen