Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

ADAC Kart Masters: Eisheilige fordern Piloten heraus

Wetterkapriolen auch beim Dunlop-Youngster-Cup auf dem Odenwaldring

Ampfing/Schaafheim/Borken.
April-Wetter im Mai und spannende Duelle – das waren die Zutaten für das zweite Wochenende der internationalen ADAC Kart Masters, Deutschlands größter Kart-Rennserie, im bayerischen Ampfing. Unter den Teilnehmern war auch Daniela Daume aus Löhlbach (RAC Borken e.V.). Das Wetter bestimmte das Geschehen auf dem „Schweppermannring“ in Südbayern. Dies musste sie, wie viele andere, schmerzlich hinnehmen. Am Freitag, 11. Mai, sorgten Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Gradmarke für Hochsommerfeeling. Das war am Samstag jedoch schnell verflogen. Ein Temperatursturz um 15 Grad und starker Regen warfen die Einstellungen und Erkenntnisse der freien Trainings des Vortages über den Haufen und zwangen die Piloten, sich neu zu sortieren.

Ein Massencrash in der ersten Kurve nach dem Start sorgte für Chaos. So konnte sich die Spitze absetzen, während sich das restliche Feld, in dem auch Daniela Daume fuhr, keine Hoffnung mehr auf Punkte machen konnte. Ihre Rundenzeiten hätten erneut für eine Top-Ten Platzierung in dem international hochklassigen 34-köpfigen Starterfeld gereicht.

Hochspannung auch beim Rennen von Darwin Daume auf dem Odenwaldring in Schaafheim. Auch hier regnete es den ganzen Tag, teilweise sogar sintflutartig, bei Temperaturen um die 11 Crad Celsius. Auf der sehr kurvenreichen 1,022 Kilometer langen Strecke war somit fahrerisches Können und Fahrzeugbeherrschung von größter Bedeutung. Darwin Daume, der in der deutschlandweiten WAKC Serie und dem ADAC-Dunlop-Kart-Youngster-Cup in Hessen-Thüringen startet, gelang dies mit einem Doppelsieg. In dieser Serie führt er nach vier Rennen die Klasse IAME X30j mit der maximalen Punktezahl an.

Der Löhlbacher Förderfahrer des ADAC (RAC Borken e.V.) startet für das derzeit dominierende Fuldaer Alljo-Hima-Kart-Team von Oliver Brauer. Auf dem Odenwaldring in Schaafheim konnten gleich fünf Fahrer um die Spitze ihrer jeweiligen PS Klassen kämpfen und diese teilweise auch gewinnen. (DU)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com