Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bundesverdienstkreuz für Ramiz Tunalioglu

Melsungen. „In Bulgarien geboren, als Kind mit der Familie in die Türkei ausgesiedelt, dort die Lehrerausbildung mit dem Staatsexamen beendet und als Lehrer und Rektor tätig, kam Ramiz Tunalioglu 1970 nach Kassel und war dort bald wieder im Schuldienst tätig. Von Anfang an zeigte er an allen seinen beruflichen Stationen unermüdliches Engagement im sozialen Bereich und vor allem in der Integrationsarbeit und wurde so zum Brückenbauer und Mittler zwischen Behörden, Institutionen und der türkischen Bevölkerung“. Mit diesen Worten würdigte Wirtschaftsminister Dieter Posch die Verdienste des Mitbegründers des „Aktionsbündnisses gegen Ausländerfeindlichkeit“ in Melsungen, Ramiz Tunalioglu, als er ihm heute in Melsungen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichte.

Sein Einsatz zeuge nicht nur von einem hohen sozialen Engagement, sondern auch von seinem Bemühen, gerade zu den Menschen aus der Türkei Verbindungen zu knüpfen und zu unterhalten. So war er seit 1971 ehrenamtlicher Berater türkischer Familien in Fritzlar und später in Melsungen und Umland, in Bad Wildungen sowie in Gensungen/Felsberg. Ramiz Tunalioglu ist Vermittler zwischen den christlichen/mitteleuropäischen und den muslimisch/türkischen Kulturen, Mitbegründer des Ausländerbeirates Melsungen und Mitbegründer des Deutsch-Türkischen Partnerschaftsvereins „Arkadas e.V. Melsungen“, der durch verschiedene Projekte und Veranstaltungen den Austausch zwischen Deutschen und Türken gefördert hat. Dazu gehört auch die Gründung des Kuratoriums Erdbebenhilfe im Jahre 1999, durch das bis zum Jahre 2002 Spenden für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in der Türkei gesammelt wurden. In beiden Institutionen war Ramiz Tunalioglu auch Vorsitzender.

Diese Tätigkeiten sind nur ein kleiner Teil seines Engagements und seiner unermüdlichen Arbeit. Sein Wirken in Schulen und im Schulumfeld ist außergewöhnlich und seine Sach- und Fachkenntnisse sind in Nordhessen bekannt.

Inzwischen ist Ramiz Tunalioglu im Ruhestand als Lehrer. Aber in seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten weiter unermüdlich tätig. Er ist Vater von zwei erwachsenen Söhnen und Großvater von drei Enkelkindern.

Für sein in überdurchschnittlicher Weise andauerndes Wirken als wichtiger Vermittler zwischen seinen türkischen Landsleuten und den deutschen Mitbürgern, Behörden, Schulen und Arbeitgebern, wurde Herr Tunalioglu bereits 1988 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

„Ich freue mich deshalb ganz besonders, Ramiz Tunalioglu in Anerkennung seiner großen Verdienste das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aushändigen zu dürfen“, so Wirtschaftsminister Posch. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen