Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Volker Wagner übergibt SPD-Vorsitz an Olaf Schüssler

Melsungen. In der Jahreshauptversammlung der Melsunger SPD hat der langjährige Vorsitzende Volker Wagner auf eine erneute Kandidatur verzichtet und Olaf Schüssler als seinen Nachfolger vorgeschlagen. „Acht Jahre Parteivorsitz sind genug“, so Wagner, der in seinem Rechenschaftsbericht auf die jüngsten kommunalpolitischen Leistungen der SPD einging und den Mitgliedern bescheinigte, stolz auf ihre Partei sein zu können.

„Die anhaltend niedrigen Gebührensätze bei Wasser, Abwasser und Grundsteuern, dazu die Befreiung von den Gebühren für die Regelbetreuung im Kindergarten summieren sich zu einem „Familienvorteil“ von 2.000 Euro pro Jahr gegenüber vergleichbaren Städten in der Region. Der Bau des Regio-Tram-Haltepunktes „Bartenwetzerbrücke“, der gegen den Widerstand vor allem von CDU und FWG durchgesetzt wurde und jetzt von mehr als 100.000 Fahrgästen im Jahr benutzt wird, die Wohnanlage „Teichwiesen“, die innenstadtnah Wohnraum für 36 Wohnungen bieten wird, den Kauf und die Sanierung des Bahnhofs, in den noch in diesem Jahr die Jugendmusikschule und die Volkshochschule einziehen werden, die Umgestaltung des Busbahnhofs und die Fertigstellung des „Interkommunalen Dienstleistungszentrums“, in dem bürgerfreundlich die Tourist-Info, die KfZ-Zulassungsstelle, das Ordnungsamt, das Büro der Seniorenbeauftragten, die Ehrenamtsagentur und jetzt auch der City-Manager ihr Domizil gefunden haben. Das alles waren Ideen und Vorstellungen der SPD.“

Als weitere Planungen gibt es bereits den neuen Feuerwehrstützpunkt an der B 83 und die Attraktivierung des Fuldaufers, die auf einen Antrag der SPD aus dem Sommer 2011 zurückgeht.

Wagner machte für Melsungen eine „große Entwicklungsdynamik“ aus, die klar die Handschrift der SPD trage und die sich jetzt schwerpunktmäßig auf die bauliche Wiederherstellung und Belebung der Innenstadt und den Neubau eines Krankenhauses für Melsungen konzentriere.

Volker Wagner machte darauf aufmerksam, dass der Ortsverein Melsungen der SPD in diesen Tagen seinen 120. Geburtstag begeht und erinnerte an die Zeit um 1892, als der der damalige Reichskanzler Bismarck mit seinem Versuch scheiterte, die Sozialistengesetze zu verschärfen, unter anderem mit dem Ziel, das Mandat dafür zu bekommen, dass die Mitglieder der SPD ihre Staatsbürgerschaft verlieren konnten.

Altbürgermeister Karl-Heinz Dietzel dankte dem scheidenden Vorsitzenden unter dem Beifall der Versammlung für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender und Vorstandsmitglied, für seinen Ideenreichtum, der mitgeholfen habe, viele Kommunalwahlen erfolgreich zu bestehen, und für sein politisches Gespür, die richtigen Themen für seine Partei zu setzen.

Die Wahlen ergaben folgende Ergebnisse:
Vorsitzender, Olaf Schüssler; Stellvertretende Vorsitzende, Ulrike Hund und Sven Hoppe; Schatzmeisterin, Maike Römmling, Stv. Lothar van Eikels; Schriftfüherin, Stephanie Schnaudt; Stv. Evemarie Klein;  Beisitzer: Volker Wagner, Wilfried Hoppe, Reinhold Nieding, Martin Hentschker, Dr. Renate Mahler-Heckmann, Willi Rohde. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com