Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Pfingstgottesdienst am Naturbadesee Stockelache

Borken. Schöner konnte das Sommerwetter nicht sein, als am Pfingstmontag die Kirchen zum Gottesdienst an den Naturbadesee Stockelache eingeladen hatten. Mit Blickrichtung zum See war der Altar mit dem Birkenkreuz aufgebaut, das von Pfingstrosen, Iris und Margeriten geschmückt war. Dazu gruppierten sich im Halbkreis gut 400 Gottesdienstbesucher auf Bänken und Stühlen. „Gott baut ein Haus, das lebt“, lautete das Motto, zu dem katholische und evangelische Christen aus Arnsbach, Borken, Freudenthal, Gombeth, Großenenglis, Haarhausen, Kerstenhausen, Kleinenglis, Nassenerfurth, Pfaffenhausen und Trockenerfurth eingeladen hatten. Für die musikalische Begleitung sorgten Bläserinnen und Bläser aus Borken, Gombeth, Großenenglis, Kleinenglis und Trockenerfurth.

Gesungen, gebaut, gebetet
Die Pfarrerinnen Angela Lehmann, Judith Helms und Vera Seebaß, sowie Pfarrer Gunther Weyershäuser und Gemeindereferent Timo Sachs führten gemeinsam durch den Gottesdienst und waren sichtlich erfreut, dass aus allen elf Stadtteilen Besucher den Weg zum Naturbadesee Stockelache gefunden hatten. Mit dem Lied „Wie lieblich ist der Maien“, wurde der familiäre Pfingstgottesdienst eingeläutet.

  Gott hat uns seinen Geist geschenkt, betonte Pfarrer Gunther Weyershäuser in seinen Worten zum Pfingstfest. Zuvor sangen die Pfarrerinnen Angela Lehmann und Judith Helms einen  Kehrvers mit der Gemeinde.

Das Wachsen der Menschen verdeutlichte Pfarrerin Vera Seebaß unter Mitwirkung der anwesenden Kinder und gemeinsam sang man dazu das Lied „Wir werden immer größer“. So brachte Gottes Geist die christlichen Gemeinden zum Wachsen.

Vom Beistand Gottes sprach auch Gemeindereferent Timo Sachs. Mit der Taufe erfolge die Aufnahme in die große Gemeinschaft der Christen. „Dem großen Haus der Christen“, betonte Timo Sachs.

Während Jugendliche aus Nassenerfurth symbolisch das vielseitige und lebendige Haus der Christen bauten, sang die Gemeinde „Komm, bau ein Haus, das uns beschützt“ dazu. Vor dem Segen sprach man gemeinsam das christliche Glaubensbekenntnis.

Fazit: Ein schöner Pfingstgottesdienst am 50. Tag nach Ostern, zur Erinnerung an den Tag, an dem die in Jerusalem versammelten Apostel den Heiligen Gast empfingen. Erneut hat sich gezeigt, dass der Naturbadesee Stockelache für einen Gottesdienst unter freiem Himmel ein guter und passender Rahmen ist.  (sb)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com