Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Umweltministerium fördert Natur- und Gewässerschutz

Schwalm-Eder. Das Umweltministerium fördert den Erwerb von Ufergrundstücken an Schwalm und Gilsa mit 17.000 Euro, wie Staatssekretär Mark Weinmeister heute in Wiesbaden mitteilte. Ein entsprechender Förderbescheid wurde an den Wasserverband Schwalm versandt. Die Uferflächen in Treysa und Densberg sollen zukünftig naturnah durch extensive Beweidung genutzt werden. Der direkte Uferrandbereich wird dabei der natürlichen Entwicklung überlassen.

Die 1,2 Hektar große Fläche in Treysa liegt im Bereich des Hochwasserrückhaltebecken Treysa-Ziegenhain und ist ebenfalls als FFH-Vogelschutzgebiet ausgewiesen. „Die Sicherung dieser Fläche dient dem Schutz des laufendes Wiesenbrüterprojekts und stellt ein schönes Beispiel für die Synergie zwischen Natur- und Gewässerschutz dar“, so Weinmeister. Der Ankauf der 0,9 Hektar großen Fläche in Densberg soll sicherstellen, dass die Gilsa weiter ihre Eigendynamik behalten kann. In der Vergangenheit kam es in diesem Gewässerabschnitt häufig zu Abbrüchen. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com