Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT: Malte Schröder folgt auf Jens Schöngarth

Melsungen. Die Nachfolge des kurzfristig zum Klassenkameraden TuS N-Lübbecke abgewanderten Jens Schöngarth ist geregelt: Handball-Bundesligist MT Melsungen verpflichtete fast im Gegenzug von dort den 25-jährigen Malte Schröder. Der knapp zwei Meter große Linkshänder hat bei den Nordhessen zunächst einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2014 unterschrieben. “Uns war es wichtig, diese Position wieder mit einem jüngeren deutschen Spieler zu besetzen”, freut sich Michael Roth über den neuesten und im Hinblick auf die kommende Saison wohl auch letzten Transfer. “Malte hat schon etwas Erfahrung in der Bundesliga gesammelt, kann sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr eingesetzt werden und passt vom Charakter her gut in unser Team”, fasst der MT-Coach die relevanten Eigenschaften des Neuzugangs zusammen.

Malte Schröder, gebürtiger Bielefelder und jüngster von drei Brüdern, erlernte das Handball-Einmaleins beim TV Isselhorst. Bis 2011 sammelte er wertvolle Erfahrungen bei der TSG Altenhagen-Heepen, beim TBV Lemgo, der Ahlener SG und der HSG Ahlen-Hamm. Mit der Spielgemeinschaft ging er dann in der Saison 2010/2011 in der ersten Liga auf Torejagd, war dort im Rückraum das Pendant zum Ex-MT’ler Marcus Hock. Zur Saison 2011/2012 heuerte Schröder nicht zuletzt aufgrund des aus Lemgoer Zeiten herrührenden guten Kontakts zu Trainer Markus Baur beim TuS N-Lübbecke an. Dort hätte er eigentlich noch einen Vertrag bis 2013 gehabt.

Zu Beginn der Saison plagte sich der Rückraumspieler mit einer widrigen Ellenbogenverletzung, die aufgrund einer falschen Diagnose zudem noch länger andauerte als befürchtet. Die Verletzung ist längst ausgestanden und so konnte der Modellathlet seine Fähigkeiten unter anderem vor einigen Wochen auf großer Handball-Bühne beim FinalFour in Hamburg demonstrieren. Im Halbfinale beim DHB-Pokalspiel gegen die SG Flensburg/Handewitt erzielte er gleich sieben sehenswerte Treffer.

Malte Schröder ist nach Daniel Kubes (THW Kiel), Mikael Appelgren (IKF Skövde, SWE) und Jonathan Stenbäcken (Füchse Berlin) der vierte Neuzugang der MT Melsungen. Darüber hinaus hat Trainer Michael Roth die Youngster Marc Lauterbach (Torwart, 21, Doppelspielrecht mit Drittligist HSG Gensungen/Felsberg), Phil Räbiger (Rückraumspieler, 22, Doppelspielrecht mit Drittligist Eintracht Baunatal) und Max Pregler (Rückraumspieler, 18, MT-Eigengewächs) im Perspektivkader. Damit sind die Personalplanungen des nordhessischen Handball-Bundesligisten für die am 25. August beginnende Saison abgeschlossen. (Bernd Kaiser)

Kurzportrait Malte Schröder
Geburtstag: 16.02.1987
Geburtsort: Bielefeld
Größe / Gewicht: 1,98 m / 99 kg
Familienstand: ledig
Hobbies: Computer, Kino
frühere Vereine: TSG Altenhagen-Heepen, TBV Lemgo,  HSG Ahlen-Hamm, TuS N-Lübbecke
Bei der MT Melsungen: Ab 01.07.2012, Vertrag bis 30.06.2014



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com