Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

1. FC Beiseförth feiert 100-jähriges Bestehen

Malsfeld-Beiseförth. Beim Kommers zur Festwoche „ 100 Jahre 1. FC Beiseförth  trafen sich die örtlichen Vereine. Der Festsaal der Gaststätte  zum Goldenen Löwen war ausgebucht. Bundestagsabgeordneter Dr. Edgar Franke dankte für das vielfache, ehrenamtliche Engagement. Er träumte sich mit den Kickern in den Fußball – Himmel: „Deutschland wird Europameister“, verkündete er sich überzeugt. „Der Fußballverein ist ein Aushängeschild der Gemeinde“, führte Franke aus und fasste zusammen: „Sport ist ein wichtiger Träger der Gemeinschaftspflege und eine Klammer für das Dorf.“

Ehrenvorsitzender Herbert Harbusch erinnerte in seinem Rückblick an die Geschichte des Fußballs. Die Gründung des Fußball Clubs – bis 1921 mit dem Namen „Victoria“ –  sei im Jahre 1912 in Beiseförth sehr umstritten gewesen, wusste er aus Gesprächen mit lange verstorbenen Gründungsmitgliedern. Damals habe es starke Vorbehalte gegen diese „aus England importierte Idee des Ballsports“ gegeben.

Der Staatssekretär im hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Mark Weinmeister übergab die Silberne Ehrenplakette des hessischen Ministerpräsidenten. Mit dieser Auszeichnung würdigt die hessische Landesregierung das 100-jährige ehrenamtliche und kulturelle Wirken des Sportvereins. In launigen Worten  kommentierte Weinmeister die Vereinsgeschichte. Er fand bei Studium der Vorstandliste des 1. FC Beiseförth, dass spätestens seit 1973 niemand mehr die Chance habe, Vorsitzender zu werden, wenn er nicht „Harbusch“ heißt.

Das von Weinmeister eingeführte Zauberwort des Abends hieß  „Flachgeschenk“. Als Inhalt unauffälliger Couverts fand so mancher Euro den Weg in die Vereinskasse des Jubilars. Bürgermeister Herbert Vaupel würdigte die Anwesenheit des im Rheinland wohnenden Walter Heinzerling, der als gebürtiger Beiseförther und häufiger Gast bis heute den Sportverein und die Gemeinde in besonderer Weise fördere. Die Grüße des Schwalm-Eder-Kreises überbrachte Hilmar Löber in Vertretung des Landrats.

Geldwerte Geschenke hatte auch der Kreisfußballwart Schwalm-Eder Erwin Naumann im Gepäck. Gefolgt von Erich Bauer, stellvertretender Vorsitzender des Sportkreis Fulda-Eder und  Hannelore Kalkstein, 2. Vorsitzende Turngau Fulda-Eder ehrte er langjährige, verdiente Mitglieder des 1. FC Beiseförth e.V. Vorsitzender Dieter Harbusch verlieh Vereinsnadel und Urkunden für langjährige Treue.

  Der Kommers endete mit einem Dank von Walter Harbusch, der sich über die Ernennung zum Ehrenmitglied besonders freute.

Die Gäste konnten sich in auf den Tischen ausgelegten Jubiläumsfestschriften über Vereinsgeschichte und Festverlauf informieren.

Der Musikzug Malsfeld im TSV 06 sorgte für einen melodienreichen Auftakt. (rho)

Ehrungen des hessische Fußball Verbandes:
Harald Gerden und Helmut Becker erhielten die große Verbandsehrennadel als höchste Auszeichnung des Verbandes. Den Ehrenbrief erhielten Timo Becker, Tobias Batte, Reiner Jutzi und Uwe Harbusch.

Landessportbund Hessen:
Die Verdienstnadel des Landessportbundes erhielten: Reinhold Garde, Dieter Harbusch, Walter Harbusch, Kristina Wenderoth und Harald Gerden.

Hessischer Turnerverband:
Kristina Wenderoth erhielt die Silberne Ehrennadel. Sie ist seit 1985 Abteilungsleiterin und Übungsleiterin Gymnastik.



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com