Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Radsportler auch in Morschen wieder Spitze

Doppelsieg für Max Feger und Enrico Oglialoro

Morschen. Nach den Siegen beim MTB-Marathon in Ronshausen und beim Bergzeitfahren in Süß konnte Max Feger nun beim Mountainbike-Marathon in Morschen seinen dritten Sieg in Folge erringen. Beim Ars Natura Marathon musste er sich seinen Sieg allerdings mit seinem Teamkamerad von der MT Radhaus Melsungen Enrico Oglialoro teilen. Doch die geteilte Freude war für die beiden eher doppelte Freude. Auf der zweifachen Marathonrunde über 88km mit 2220 Höhenmeter waren die beiden jungen Melsunger Radsport-Talente nicht zu bremsen, beide befinden sich offensichtlich in brillanter Form. Das konnten Sie auch in der Vorwoche beim Rohloff-Cup in Hertingshausen schon beweisen, als sie die nordhessische Rad-Elite verblüfften und lange an der Spitze fuhren.

Beim Ars Natura Marathon in Morschen konnte sich die beiden Melsunger schon am ersten Anstieg von den Verfolgern absetzen. Sie hielten das Tempo so hoch, dass sie schon nach einer Stunde und vierzig Minuten das Ziel nach 44 Kilometern zum ersten Mal durchfuhren. „Wir machten weiterhin gemeinsam ordentlich Tempo und ließen unseren Verfolgern keine Chance“, so Feger nach dem Rennen. Nach drei Stunden und fünfunddreißig Minuten und mit einem unglaublichen Schnitt, von fast 25km/h auf dieser schweren Geländestrecke, fuhren sie gemeinsam über die Ziellinie.

„Es hat einfach alles gepasst, wir wollten schon immer einmal gemeinsam ein Rennen gewinnen. Für mich war es der erste Sieg, Max hat ja in diesem Jahr schon mehrfach gewonnen“, jubelte Oglialoro nach dem deutlichen Triumph. Auf der einfachen Marathondistanz (44 km) konnten ebenfalls zwei MT-Fahrer siegen. Heiko Roßmeißl gewann mit einer Zeit 1h 53min die Herrenklasse und Patrick Hollstein siegte mit 1h 56min in der Klasse U 16.Für ihn wirklich eine sehr starke Zeit, wenn man bedenkt, dass er in der Herrenklasse Vierter geworden wäre, und auch die U18 souverän gewonnen hätte. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com