Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hardi Limmeroth erhält Verdienstkreuz am Bande

Schwalm-Eder. Staatssekretär Mark Weinmeister hat dem engagierten Kommunalpolitiker Hardi Limmeroth das Verdienstkreuz am Bande verliehen. „Mit dem Bundesverdienstkreuz werden Bürger ausgezeichnet, die sich für die Gesellschaft besonders eingesetzt haben und sich um ihre Mitmenschen verdient gemacht erhaben“, erklärte der Staatssekretär bei der Verleihung. Hardi Limmeroth wurde 1931 in Niederbeisheim geboren und absolvierte eine Lehre an der Landwirtschaftsschule in Homberg. 1960 übernahm er den elterlichen Landwirtschaftsbetrieb, auf dem er seit Abschluss der Lehre tätig war. 1969 siedelte er den Hof schließlich aus. In seiner weiteren Berufslaufbahn war er zunächst Außendienstmitarbeiter beim Gerling-Konzern, danach arbeitete er als Sachbearbeiter bei der Landwirtschaftlichen Krankenkasse, bevor er zur Volkshochschule Schwalm-Eder-Kreis wechselte und 1979 Kreisjugendpfleger wurde. Bis zum Eintritt in den Ruhestand in Jahre 1994 war Hardi Limmeroth Verwaltungsangestellter des Schwalm-Eder-Kreises.

Außerdem betreibt er seit den 70er Jahren einen Campingplatz und hat sich in diesem Zusammenhang auch im berufständischen Bereich engagiert. Gemeinsam mit sieben weiteren Campingplatzbetreibern gründete er 1993 den Hessischen Landesverband der Campingplatzunternehmer und war seit der Gründung bis 2008 dessen Vorsitzender. Weiterhin war er im Jahre 2000 maßgeblich an der Gründung des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland beteiligt.

Auch im kommunalpolitischen Bereich hat sich Hardi Limmeroth engagiert: 1964 wurde er Mitglied der Gemeindevertretung der damals selbstständigen Gemeinde Niederbeisheim. Im Zuge der Gebietsreform wurde er 1974 Gemeindevertreter der Gemeinde Knüllwald und gleichzeitig Vorsitzender der dortigen SPD-Fraktion. Zudem ist er seit 1993 ununterbrochener Vorsitzender der Gemeindevertretung in Knüllwald. Seit demselben Jahr ist er auch in der Arbeitsgemeinschaft der Parlamentsvorsteher beim Hessischen Städte- und Gemeindebund tätig, hier zunächst als Beisitzer und seit 2001 als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für den Regierungsbezirk Kassel.

Weiterhin war Hardi Limmeroth von 1962 bis 1999 Mitglied im Aufsichtsrat der Volks- und Raiffeisenband Schwalm-Eder.

„Bereits 1994 wurde Hardi Limmeroth für sein umfangreiches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Sein unermüdliches und beispielgebendes Wirken soll durch die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland nochmals besonders gewürdigt werden“, äußert Staatssekretär Mark Weinmeister zum Abschluss der Verleihung. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com