Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hutzelkirmes in Treysa: Vorbereitungen laufen

Schwalmstadt-Treysa. Keine drei Wochen sind es mehr bis zur 66. Hutzelkirmes in Treysa. Die Vorbereitungen dazu sind im vollen Gange. Kirmesburschen und Festausschuss geben alles, um dieses Fest wieder zu einem Erlebnis werden zu lassen. Aber auch Vereine, Betriebe und andere Unterstützer aus Schwalmstadt werkeln bereits an ihrem Beitrag. Vom 10. Bis zum 13. August heißt es dann wieder „Die Treeser Kirmes, sie lebe hoch!“ Absolutes Highlight wird auch in diesem Jahr wieder der Festzug am Sonntag sein. „Vom Faustkeil zum Computer“ heißt das Motto des diesjährigen Festzugs, der nach dem Willen der Kirmesburschen die Reihe der interessanten und lebendigen Festzüge fortsetzen soll.

Der Festzug wird in weiten Teilen von der Treysaer Bevölkerung gestaltet. Das Motto lässt bei der Gestaltung einen weiten Spielraum, und so sprudelten die Ideen bei der Vorstellung des Mottos. Der Traditionsverband Schwälmer Artillerie will die Erfindung des Schwarzpulvers darstellen, der Young- und Oldtimerclub die Geschichte des Automobils. Der VDK widmet sich dem Thema „1492 – Columbus entdeckt Amerika“, und die Kirmesburschen- Mädels dem Bierbrauen im Mittelalter. Ein hehres Ziel haben sich die Atlantik- Schwimmer gesetzt: Ihr Motivtitel lautet „Die Menschwerdung“.

Trotz des Engagements dieser Leute kostet dieser Festzug aber auch viel Geld. Deshalb bitten die Kirmesburschen, ihnen die drei Euro für die Festplakette nicht zu verweigern. Der Preis relativiert sich, da die Plakette im Festzelt nach dem Festzug in ein Getränk umgetauscht werden kann. Dieses Angebot gilt aber nur bis Sonntagabend.

Auch sonst lohnt ein Besuch der Kirmes. Am Freitag lässt die Gruppe NOISIC mit erstklassigem Cover- Rock die Herzen der Fans höher schlagen, am Samstagabend kommen die Liebhaber von Bomben und Raketen beim großen Höhenfeuerwerk auf ihre Kosten. Der Samstagnachmittag, gehört den kleinen Kirmesbesuchern, für welche beim Kindernachmittag wieder ein buntes Angebot bereitgestellt wird. Am Montag schließlich treffen sich Treysaer Betriebe und Vereine im Festzelt zum Bürgerschoppen. Abgerundet wird das Ganze mit einem ausgewogenen Rummelplatz, welcher für Groß und Klein etwas bietet.

Die Hutzelkirmes ist ein Fest der Treysaer Bürger, und die Kirmesburschen bedanken sich jetzt schon bei allen, welche dieses Fest möglich machen. Seien es die Teilnehmer des Festzugs, die Helfer bei der Kassierung oder die Anlieger des Festplatzes, welche mit viel Toleranz die vier Tage Krach und Trubel ertragen. „Die Hutzelkirmes ist immer auch ein Beweis für den Gemeinschaftssinn in Treysa.“, sagt Klaus Hangen, der Vorsitzende der Kirmesburschen.

Weitere Informationen und stets das Neueste zur Hutzelkirmes findet man unter www.hutzelkirmes.de. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com