Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fritzlar in Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen

Fritzlar. „Die Stadt Fritzlar ist eine von 17 Kommunen, die als Förderschwerpunkte in das neu gestaltete Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen wurden“, so Mark Weinmeister, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder-Kreis. Hintergrund ist eine Änderung in der Förderstruktur der früheren Dorferneuerung. „Wurden bisher einzelne Ortsteile der Kommunen gefördert, wird nun die ganze Stadt oder Gemeinde gefördert werden. Den Förderschwerpunkt legt dann die Kommune fest, die auch die Möglichkeit hat, Projekte in mehreren Ortsteilen zu fördern“, so Weinmeister weiter.

„Mit dieser neuen Struktur des Dorfentwicklungsprogrammes reagiert die Hessische Landesregierung auf die Veränderungen in den Bevölkerungsstrukturen. Da gerade auch im ländlichen Raum ein Rückgang der Einwohnerzahlen festzustellen ist, soll mit der Möglichkeit, mehrere Ortsteile einer Kommune zu fördern, eine breitere Wirkung des Förderprogrammes erzielt werden. In 2012 sind damit 214 Dorfentwicklungsschwerpunkte mit 446 Orts- und Stadtteilen im Dorfentwicklungsprogramm, für das in diesem Jahr 21,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen,“ äußerte sich Weinmeister gegenüber der Presse.

„Die Aufnahme der Stadt Fritzlar in das Dorfentwicklungsprogramm ist ein Gewinn für die ganze Region Schwalm-Eder. Die Verantwortlichen vor Ort haben nun die Gelegenheit, in Zusammenarbeit mit den Bürgern, gemeinsame Konzepte zu entwickeln, um ihre Stadt zukunftsfähig zu machen. Möglich sind unter anderem Investitionen in Gebäude oder kulturelle Projekte, aber auch in Infrastrukturmaßnahmen oder Grundversorgungseinrichtungen. Das Land Hessen gibt mit dieser Art der Förderung den Kommunen den größtmöglichen Spielraum zur Gestaltung ihres direkten Lebensumfeldes und wird damit seiner Verantwortung gegenüber den Bürgern gerade bei uns im ländlichen geprägten Schwalm-Eder-Kreis mehr als gerecht“, so Weinmeister abschließend.



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com