Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

HSG-Reserve schlägt Datterode/Röhrda

Gensungen. Mit 31:27 (13:12) hat die Drittligareserve der HSG Gensungen/Felsberg am Sonntagabend ihr erstes Pflichtspiel gewonnen. In der ersten Runde des Pokals auf Bezirksebene besiegte die Kamm-Sieben Ligakonkurrent Datterode/Röhrda. Max Vaupel mit 8/2 Treffern und Marco Otto mit 7/1 Toren waren die erfolgreichsten Schützen der Edertaler, die in Torwart Moritz Minhöfer zudem einen sicheren Rückhalt besaßen. Die Edertaler erwischten den besseren Start und führten durch Treffer von Vaupel und Koch schnell mit 2:0. Von diesem Rückstand konnten sich die Gäste aus dem Ringgau jedoch schnell erholen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, keinem Team gelang es, sich vorentscheidend abzusetzen. Meist führten die Hausherren mit 1-2 Treffern, zeigten aber Mängel in der Chancenauswertung und verpassten es so, eine höhere Führung herauszuspielen. Dafür zeigten die Edertaler in der Abwehr eine couragierte Leistung, zudem zeigte Moritz Minhöfer im Tor der Gastgeber seine bis dato wohl beste Leistung im HSG-Trikot.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte die Kamm-Sieben. Über 15:12 (33.) und 19:16 (41.) konnte die Drittligareserve erstmals einen kleinen Vorsprung erspielen. Dennoch gaben die Gäste nicht auf. Beim 19:18 waren die Ringgauer wieder auf Tuchfühlung, eher drei-HSG-Treffer in Folge den Edertalern wieder einen komfortablen Vorsprung bescherten. Doch Datterode gab nicht auf und hatte beim 22:21 wieder zur Kamm-Sieben aufgeschlossen. Doch die Gastgeber hatten sich wieder gefangen, Otto und Koch und Keim hatten die Edertaler beim 27:24 (55.) endgültig auf die Siegerstraße gebracht.

Damit ist der Kamm-Sieben die Generalprobe für die neue Saison geglückt. Am Samstag, 15. September, 17 Uhr, empfangen die Edertaler in der heimischen Kreissporthalle die Landesligaabsteiger der MSG Körle/Guxhagen zum Nachbarschaftsderby. Das Team hofft wie schon gegen Datterode auf die zahlreiche Unterstützung der eigenen Anhänger, um im Derby die Oberhand zu behalten und den erfolgreichen Auftakt fortzusetzen. (red)

HSG Gensungen/Felsberg II
Minhöfer, Kamm (Tor), Vaupel (8/2), Otto (7/1), Koch (4), Keim (4), Krug (2), Brandt (1), Küchmann (1), Seiler (1), Schnitzerling (1), Glaser (1), Neurath (1), Ermler.



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com