FDP schlägt Dennis Majewski als Bundestagskandidaten vor | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FDP schlägt Dennis Majewski als Bundestagskandidaten vor

Waldeck-Frankenberg/Schwalm-Eder. Die Kreisvorstände der FDP im Landkreis Waldeck-Frankenberg und im Schwalm-Eder-Kreis haben auf ihren jeweiligen Sitzungen nach der Sommerpause den 30-jährigen Dennis Majewski aus Bromskirchen als Bundestagskandidaten im Wahlkreis 170 – der den Schwalm-Eder-Kreis und die Kommunen im Altkreis Frankenberg umfasst – für die kommende Bundestagswahl vorgeschlagen. Dennis Majewski war langjähriger Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen in Waldeck-Frankenberg, stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen in Hessen und ist derzeit Gemeindevertreter in seiner Heimatgemeinde Bromskirchen.

Am 12. Oktober wird die gemeinsame Wahlkreisversammlung der beiden Kreisverbände in Neuental-Gilsa ihren Kandidaten offiziell aufstellen. Dennis Majewski ist derzeit der einzige Kandidat. Dennis Majewski erklärt dazu: „Ich freue mich über das Vertrauen und den Zuspruch der Parteifreunde und werde mich gerne um die Kandidatur in meinem Wahlkreis bewerben. Als Liberaler und Nordhesse aus Leidenschaft möchte ich den Wahlkampf nutzen, um in unserer schönen Heimat für das Ideal einer freien Bürgergesellschaft zu werben. Es ist meine feste Überzeugung, dass die FDP trotz aller derzeitigen Umfragewerte immer noch die besseren politischen Konzepte für die Menschen vor Ort bereit hält.“

Maßgebliche Unterstützung findet Majewski auch bei dem Kreisvorsitzenden der FDP Schwalm-Eder, Nils Weigand, der noch 2009 für die FDP in diesem Wahlkreis angetreten war. Nils Weigand dazu: „Es war eine gute Erfahrung in diesem Wahlkreis, den wir uns mit dem Frankenberger Teil unseres Nachbarkreises teilen, Wahlkampf für die FDP zu machen. Ich habe damals viel über unsere Region und die politischen Gegebenheiten gelernt und wünsche Dennis Majewski Erfolg und sichere ihm die Unterstützung unseres Kreisverbandes im Wahlkreis zu, da ich davon ausgehe, dass Dennis Majeswki am 12. Oktober in Gilsa mit großer Mehrheit zum Kandidaten der FDP bestimmt wird.“

Mit einem Lob für den Kandidaten zeigt sich der FDP-Kreisvorsitzende Dieter Schütz aus Waldeck-Frankenberg ebenfalls überzeugt von dieser Kandidatur. „Dennis Majewski hat als Junger Liberaler und langjähriges Kreisvorstandsmitglied der FDP bewiesen, dass ihm die politischen Probleme in unserer Region nicht nur bekannt sind, sondern er auch viele Erfolg versprechende Lösungsansätze entwickeln kann. Wir freuen uns, falls die Wahlkreis­ver­samm­lung dem zustimmt – und da habe ich wenig Zweifel – mit ihm in den Wahlkampf gehen zu können.“

Majewski, der von Oktober 2009 bis März 2012 als Pressesprecher für den nordhessischen Bundestagsabgeordneten Björn Sänger in Berlin gearbeitet hat, unterstreicht die Wichtigkeit einer starken liberalen Präsenz im Bundestag: „Es hat sich gezeigt, dass gerade die christlich-liberale Koalition intensiv in die Region Nordhessens investiert hat. Insbesondere im Bereich der Infrastruktur konnte unsere Heimat erfolgreich ihre Interessen durchsetzen. Damit Nordhessen auch weiterhin Gehör in der Bundeshauptstadt findet, werde ich mich von ganzem Herzen in den kommenden Wahlkampf stürzen“, so der derzeit promovierende Historiker abschließend. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com