Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FWG zum Solarpark: Wer macht Kasse?

Homberg. Am 5. September veranstaltete die FWG Homberg im Freiraum in der Homberger Untergasse eine öffentliche Informations- und Diskussionsveranstaltung zum strittigen Solarparkprojekt auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände. „Da  die Parlamentsmehrheit von CDU und SPD und der Bürgermeister eine mehrheitliche Bürgerbeteiligung  versprochen haben, warten viele Bürger mit Blick auf die anstehenden Kapitalsummen, die die Stromkunden aufbringen müssen, auf transparente Informationen zur in Aussicht stehenden Rendite dieses Projekts“, erklärte Dietmar Groß, Sprecher der AG erneuerbare Energien der FWG Homberg.

„Deutlich gesunkene PV-Systempreise (unter 1000 Euro/kwp) und die bis zum 30. September geltende höhere Einspeisevergütung von 17,9 Cent plus Konversionszuschlag von 1,4 Cent pro Kilowat machen den PV-Park Homberg zu einem Traum-Redite-Projekt“, so die FWG. Nach Einschätzung der Freien Wähler sichern die Stromkunden dem Investor und Betreiber des PV-Parks einen Rohüberschuss von mindestens 15 Millionen Euro in den nächsten 20 Jahren.

„Auch um wilde Spekulationen um die Wirkungen dieses Geldflusses zu vermeiden, sollten sich die politisch Verantwortlichen für dieses Projekt und der Investor schnellstmöglich um Transparenz bemühen“, heißt es in einer Pressemitteilung der FWG. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com