Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gewinnt Hella Böker in Zella-Mehlis ihre 37. deutsche Seniorenmeisterschaft?

Zella-Mehlis/Melsungen. 171 Senioren,  davon 119 Männer und 52 Frauen, starten am Wochenende bei den deutschen Senioren-Mehrkampfmeisterschaften im Werfer-Fünfkampf in Zella-Mehlis. Bei dieser Vielseitigkeitsüberprüfung, die aus Hammerwerfen, Kugelstoßen, Diskus-, Speer- und Gewichtwerfen besteht, kommt es zum Saisonabschluss  in  der Altersklasse W70 erneut zum Duell von Hella Böker (MT 1861 Melsungen) und Ingrid Holzknecht aus Elmshorn. Ginge es nur um die Addition oder den bloßen Vergleich der bisher durchgeführten Werfer-Mehrkämpfe, dann wäre die Frage nach dem mutmaßlichen Ausgang gar nicht erst zu stellen. Denn mit der deutschen Rekordhalterin und amtierenden Europameisterin Hella Böker stünde die deutsche Meisterin im Werfer-Fünfkampf der W70 schon vorher fest und auch der zweite Platz wäre an Ingrid Holzknecht aus Elmshorn bereits vergeben, denn Ilse Spiers aus Leerstetten liegt fast weitere 700 Punkte hinter der Seniorin aus Elmshorn zurück.

Aber die Karten werden in Zella-Mehlis neu gemischt. Wie schnell kann man in einer technischen Disziplin drei ungültige Versuche absolvieren und somit null Punkte bekommen. Aber Hella Böker gelingt es immer wieder konzentriert an den Start zu gehen und mit einer gesunden Mischung aus Routine, Kampfkraft und Talent  eine Spitzenleistung abzurufen.

In Zittau setzte sich die vielseitigste Werferin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes – sie wurde in den letzten 20 Jahren mehrfach nationale Meisterin im Kugelstoßen, Diskus- Speer- und Hammerwerfen –  mit 5203 Punkten vor Ingrid Holzknecht (4569 Punkte) souverän durch. Kommt sie in Zella-Mehlis gesund über die Runden, wäre eine Titelverteidigung keine Überraschung. Im Vorjahr gewann ebenfalls in Zella-Mehlis Hella Böker mit 5058 Punkten vor Ingrid Holzknecht (4569 Punkte) und Beate Möller (4015 Punkte).

Die ebenso erfahrene wie menschlich vorbildliche Athletin aus Fuldabrück, die allein in diesem Jahr dreimal Vize-Weltmeisterin,  zweimal Europameisterin und viermal deutsche Meisterin werden konnte, möchte in Zittau ihren Vorjahrestitel verteidigen und damit ihre 37. deutsche Seniorenmeisterschaft gewinnen.

„Wenn das Wetter mitspielt, könnte Hella, die nach den Europameisterschaften kaum mehr trainierte, zur Alleinunterhalterin werden und über 5000 Punkte kommen. Eine Punktzahl, die  um 400 Punkte höher liegt, als die Bestleistung ihrer Konkurrentin Ingrid Holzknecht“, sagte Alwin J. Wagner. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com