Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Umweltschule: Drei-Burgen-Schule erneut ausgezeichnet

Felsberg. „Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ ist eine Auszeichnung, die vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vom Hessischen Kultusministerium für das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umwelterziehung und ökologische Bildung vergeben wird. Gewürdigt wird die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. In diesem Jahr wurden erneut 72 Umweltschulen aus der nördlichen Hälfte von Hessen ausgezeichnet und wurden damit für ihre zweijährige Arbeit an Unterrichtsvorhaben und Projekten der Bildung für nachhaltige Entwicklung belohnt. Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft ist seit diesem Jahr eine offizielle Maßnahme der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung und Bestandteil des nationalen Aktionsplanes. Damit haben im Jahre 2012 insgesamt 142 Schulen aus Hessen die Auszeichnung erhalten und damit ihre besonderen Anstrengungen zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung dokumentiert.

Die Auszeichnung fand am 19. September in der Wollenbergschule in Wetter bei Marburg statt. Die Drei-Burgen-Schule Felsberg war wieder unter den ausgezeichneten Schulen (seit 2000 erhielt die Schule regelmäßig diese Auszeichnung). In den vergangenen beiden Schuljahren hat die Drei-Burgen-Schule ihre langjährige Arbeit als Umweltschule erfolgreich weitergeführt und dies in einer umfangreichen Dokumentation anhand von Protokollen, Projekt- und Presseberichten und Fotos veranschaulicht. Die umweltpädagogische Arbeit zeichnet sich durch Kontinuität, Vielfalt und großes Engagement aus. Die Verankerung der umweltpädagogischen Aktivitäten im Schulprogramm in Form von Aktionsplänen sorgt für die Sicherstellung und Weiterentwicklung der Projekte, die das Profil Umweltschule seit vielen Jahren prägen. Mit dem Ausbau des selbstorganisierten Lernens (SOL) wird das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung nicht nur inhaltlich, sondern auch methodisch umgesetzt. Ziel ist die Gestaltungskompetenz der Schüler und Schülerinnen zu stärken und damit die Selbstständigkeit, das systemische Denken und nicht zuletzt das umweltgerechte Handeln zu fördern. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com