Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

hr1-Band-Contest: Finalisten stehen fest

Coverbands aus Gudensberg, Gießen und Friedberg kämpfen um den Titel
 
Hessen. Die drei mit Spannung erwarteten Finalisten des „hr1-Band-Contests“ stehen fest: „Phunkophonic“ aus Gudensberg, „Superphonix“ aus Gießen und „Mixxed Up“ aus Friedberg kämpfen am Sonntag, 28. Oktober, beim „BMW-Frankfurt-Marathon“ um den Titel „hr1-Band 2013“. Beim alles entscheidenden Auftritt spielen sie zwischen 10 und 13.30 Uhr auf der Bühne am Platz der Republik. Aus insgesamt 34 Bewerbungen hat die Musikredaktion des Radiosenders hr1 die drei besten Coverbands ausgewählt. „Vielen Bands reicht es nicht mehr, einfach brav ihr Repertoire herunterzuspielen“, sagt hr1-Musikchef Manfred Staiger. „Unsere Finalisten legen viel Wert auf einen auch optisch gelungenen Auftritt, sowohl auf der Bühne als auch im Internet. Ausschlaggebend für unsere Auswahl ist aber nach wie vor die musikalische Qualität.“ Diejenige Band, die die fachkundige Jury unter Leitung von Manfred Staiger überzeugt, wird am 28. Oktober gegen 14 Uhr auf der Bühne zur „hr1-Band 2013“ gekürt. Durch den Wettbewerb führt hr1-Moderator Marco Schreyl.

„Phunkophonic“ aus Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis „sprudelt über vor Freude“, freute sich Bandmanagerin Annika Hartl, als sie vom Einzug ins Finale erfuhr. „Wir sind überglücklich, mit unserem Marathon fast angekommen zu sein und freuen uns auf den Endspurt in Frankfurt!“ Zwölf Mann und eine Frau stark sind die Nordhessen, die sich einer Mixtur aus Funk, Soul, Jazz und Latin verschrieben haben. Mit einer „Phunko-Rhythmus-Sektion“ und der Gebläse-Abteilung „Phunkohorns“ spielen sie ganz eigene Cover-Hits von Gloria Estefan bis Stevie Wonder.

„Superphonix“ hoffen auf die „zweite Chance“. Denn die neun Musiker aus Gießen waren bereits 2010 im Band-Contest-Finale. Damals hatte es ganz knapp nicht gereicht, aber „damals gab es uns auch erst fünf Monate“, sagt Bandgründer und Pianist Michael Minge. „Jetzt sind wir zwei Jahre weiter, haben Hornhaut auf den Fingern und werden erneut unser Bestes geben. Wieder im Finale zu sein, ist toll!“ Zu ihrem Repertoire gehören Klassiker und aktuelle Hits aus den Genres Pop, Party-Soul und R‘n’B.

„Mixxed Up“ sind der rockige Sechser aus Friedberg in der Wetterau. „Große Aufregung“ herrscht bei den zwei charmanten Damen und vier Herren, verrät Bassist Mike Stanzel. Die „hessische Blockbuster-Coverband“ hat sich den ganz großen Hits der achtziger Jahre verschrieben, garniert mit aktuellen Titeln etwa von Caro Emerald, Pink, Lady Gaga oder Peter Fox. Richtig Stress gibt es für den Keyboarder, der erst in der Nacht vor dem Finale von Auftritten aus Tunesien zurückkehrt. „Das bekommt er aber hin, der ist Profi“, sagt Bassist Stanzel.

Um die Teilnahme am „hr1-Band-Contest“ haben sich bereits zum sechsten Mal Coverbands aus ganz Hessen beworben. 2007 machte „Bee Flat“ aus Münster/Dieburg das Rennen, vor vier Jahren war es die „Tom Pfeiffer Band“ aus Linden bei Gießen. 2009 setzten sich „The Great Pirates“ aus Wiesbaden durch. Danach machte „Eightteam“ aus Lindenfels unter anderem als Support für Joe Cocker Furore. Und die Auftritte der noch amtierenden „Boom Gang“ sind in frischer Erinnerung. Auch die neue hr1-Band gewinnt eine professionelle Studioproduktion, tritt in Radiosendungen auf und repräsentiert hr1 bei zahlreichen Veranstaltungen. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB