Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

GVZV und E.ON Mitte setzen Partnerschaft fort

Homberg. Der Gasversorgungszweckverband (GVZV) des Schwalm-Eder-Kreises und die E.ON Mitte AG setzen ihre Partnerschaft fort: E.ON Mitte wird auch künftig die zum Schwalm-Eder-Kreis gehörenden Städte Borken, Felsberg,  Gudensberg, Melsungen, Neukirchen, Schwalmstadt und Spangenberg sowie die Gemeinden Edermünde, Frielendorf, Malsfeld, Morschen, Wabern und Willingshausen mit Erdgas versorgen. Auch die noch nicht gasversorgten Kommunen Gilserberg, Guxhagen, Jesberg, Knüllwald, Körle, Neuental, Oberaula, Ottrau, Schrecksbach und Schwarzenborn gehören dem Verband an.

Der Zweckverband ist eine Solidargemeinschaft mit der Aufgabe, eine wirtschaftliche Gasversorgung in den Kommunen des Landkreises Schwalm-Eder einzurichten.

Einen entsprechenden Erdgas-Konzessionsvertrag unterzeichneten Landrat Frank-Martin Neupärtl sowie Vorstandsmitglied Georg von Meibom und der Leiter des Regionalzentrums Mitte, Thomas Keil für E.ON Mitte am Donnerstag in Homberg.

Der neue Konzessionsvertrag tritt am 24. November in Kraft, hat eine Laufzeit von 20 Jahren und beinhaltet vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten für den Verband. Der Vertrag gewährleistet den rund 114.000 Bürgerinnen und Bürgern der gasversorgten Kommunen sowie den Industrie- und Gewerbebetrieben einen sicheren, kundenorientierten, effizienten und umweltverträglichen Betrieb des Versorgungsnetzes für Erdgas. Weiterhin regelt der Vertrag die Nutzung öffentlicher Grundstücke und Wege zur Erstellung und Unterhaltung des Gasversorgungsnetzes. Der GVZV erhält von E.ON Mitte die gesetzlich höchstzulässige Konzessionsabgabe.

Landrat Neupärtl betonte, dass sich die Kommunen aufgrund der weitreichenden Erfahrungen und der hohen Kompetenz im Gasnetzbetrieb für E.ON Mitte entschieden haben. „Uns ist es wichtig, mit einem verlässlichen Partner zusammen zu arbeiten, der eine sichere und zuverlässige Versorgung dauerhaft gewährleistet und auch die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter in der Region sichert.“

„Versorgungssicherheit, Effizienz, Umweltverträglichkeit und nicht zuletzt regionale Verbundenheit, sind die Werte, an denen wir uns bei E.ON Mitte orientieren“, betonte Vorstandsmitglied von Meibom und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen.
„Wir freuen uns über die Verlängerung des Konzessionsvertrages und übernehmen die damit verbundene Verantwortung sehr gerne“, so von Meibom. Derzeit erschließt der regionale Energiedienstleister einen weiteren Ortsteil im Verbandsgebiet mit Erdgas. Im Neuentaler Ortsteil Neuenhain wird das Gasversorgungsnetz aufgebaut.

Stichwort Konzessionsvertrag:
Konzessionsverträge regeln die Nutzung öffentlicher Verkehrswege zum Zweck der Strom- und Erdgasversorgung durch Netzbetreiber. Die Kommune erhält im Gegenzug für die Gewährung des Wegenutzungsrechtes eine Konzessionsabgabe. Deren Höhe richtet sich nach der Energiemenge, die durch das Netz geleitet wird. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen