Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Erneuter Rückgang der Gewerbeanmeldungen in Hessen

Hessen. Nach Mitteilung des Hessischen Statistischen Landesamtes war die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Hessen im zweiten Quartal 2012 mit 17 760 Anmeldungen um 4,8 Prozent geringer als noch im Vorjahresquartal 2011. Bereits im ersten Quartal 2012 hatten die Gewerbeanmeldungen in Hessen einen Rückgang um 5,2 Prozent verzeichnet. Dem Trend folgend nahm die Zahl der Abmeldungen mit insgesamt 15 533 um 3,9 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2011 zu.

Zu den Gewerbeanmeldungen zählen Neugründungen, Zuzüge sowie Übernahmen und Umwandlungen. Der Rückgang der Gewerbeanmeldungen im zweiten Quartal 2012 ist zum einen auf weniger Anmeldungen bei Kleinunternehmen zurückzuführen. Von den rund 14 700 Neugründungen (minus 5,0 Prozent) entfielen rund 12 150 auf Kleinunternehmen (minus 5,2 Prozent) und Nebenerwerbsbetriebe (minus 3,5Prozent). Zum anderen ist  auch die Zahl der Neugründungen der Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Substanz um 3,8 Prozent auf 2556 im Vergleich zum Vorjahresquartal gefallen. Hier war in den ersten drei Monaten noch ein leichter Anstieg der Anmeldungen um 1,4 Prozent registriert worden.

Übernahmen in Form von Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung oder Gesellschaftereintritt lagen im zweiten Quartal 2012 bei gut 1020 Einheiten und machten 5,8 Prozent der Gewerbeanmeldungen aus. Die Zahl der Unternehmenszuzüge lag bei rund 1990 (minus 0,2 Prozent).

Im zweiten Quartal 2012 wurde ein Drittel der neu angemeldeten 14 476 Einzelunternehmen von Frauen angemeldet.
Unterteilt nach Staatsangehörigkeit des Gewerbetreibenden meldeten neben den 8360 deutschen Inhabern (minus 8,4 Prozent), die polnischen Staatsbürger mit rund 1270 Einzelunternehmen die meisten Gewerbe (minus 14,1 Prozent) an. An dritter Stelle folgten mit  rund 500 Anmeldungen der Einzelunternehmen türkische Staatsbürger  (minus 5,2 Prozent).

Hinsichtlich der Rechtsform machten Einzelunternehmungen mit knapp 14 480 und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit 1933 Anmeldungen den überwiegenden Teil der Gewerbeanmeldungen aus.

Ausführliche Ergebnisse können dem Statistischen Bericht entnommen werden, der kostenfrei abgerufen werden kann: www.statistik-hessen.de –>– Dienstleistungen ––> Veröffentlichungen. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen