Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK-Haushaltsausschuss empfiehlt Senkung der Umlage und von Grundbeiträgen

Kassel. Der Haushaltsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel empfiehlt, die IHK-Mitgliedsbeiträge ab 2013 um ein Volumen von rund 1,1 Mio. Euro jährlich zu senken. Zu diesem Zweck soll die Umlage um 0,02 Prozent von derzeit 0,19 Prozent auf 0,17 Prozent gesenkt werden. Darüber hinaus soll der Grundbeitrag für Handelsregisterunternehmen mit einem Gewerbeertrag von bis zu 36.000 Euro Gewerbeertrag deutlich von 200 Euro p.a. auf 150 Euro p.a. gesenkt werden. „Das wäre ein deutliches und klares Signal“, sagt der Vorsitzende des Haushaltsausschusses und Mitglied des IHK-Präsidiums, Detlef Kümper.

„Insbesondere die starke Absenkung des Grundbeitrags von 200 Euro auf 150 Euro käme über 10.000 im Handelsregister eingetragenen Unternehmen entgegen, die eher ertragsschwach sind und damit von einer Absenkung der Umlage gar nicht oder nur unwesentlich profitieren würden.“

Die Vollversammlung hatte im März  beschlossen, die Liquiditätsrücklage in Höhe von 5,6 Millionen Euro aufzulösen und den Haushaltsausschuss beauftragt, einen Vorschlag für eine entsprechende Senkung der IHK-Beiträge zu erarbeiten. Dementsprechend empfiehlt der Haushaltsausschuss, die beschlossene Auflösung über eine Zeit von fünf Jahren zu verteilen, so dass dies insgesamt ein jährliches Entlastungsvolumen von rund 1,1 Millionen Euro jährlich bedeutet. Mit diesem Beschluss folgt der Haushaltsausschuss den Empfehlungen des Präsidiums der IHK Kassel. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass die vorgeschlagene Senkung dauerhaft aufrechterhalten werden kann und die IHK Kassel damit ohne anschließende Beitragserhöhung auskommen kann“, erläutert Detlef Kümper.

Die Empfehlung wird der Vollversammlung in der Sitzung am 5. Dezember zur Entscheidung vorgelegt. Die im Parlament der regionalen Wirtschaft ehrenamtlich engagierten Unternehmer entscheiden dann endgültig über den Vorschlag. Die IHK Kassel hatte bereits für die Jahre 2010 und 2011 die Beiträge um jeweils 1,3 Millionen Euro und für das 2012 nochmals um eine Millionen Euro gesenkt. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com