Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zahl der Hessen um gut 9.000 gestiegen

Hessen. Im ersten Halbjahr 2012 stieg die Bevölkerungszahl in Hessen um 9.100 oder 0,15 Prozent auf gut 6,1 Millionen. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, resultiert die Zunahme aus einem Wanderungsgewinn von 16.400 Personen, dem ein Gestorbenenüberschuss von 7.300 Personen gegenüberstand. Ausschlaggebend für den hohen Wanderungsgewinn war der Anstieg der Nettozuwanderung aus dem Ausland von 13.000 auf 17.000. Rund drei Viertel dieser Nettozuwanderung entfielen auf Bürger der EU. Per Saldo kamen die meisten Personen aus Polen (2.700), Rumänien (2.600) und Bulgarien (2.100) sowie aus Italien und Griechenland (jeweils 1.100). Die Wanderungsbilanz gegenüber den anderen Bundesländern, die vor einem Jahr noch ein Plus von knapp 1.400 aufwies, rutschte im ersten Halbjahr dieses Jahres ins Minus (650 Personen).

Der Saldo aus Geborenen und Gestorbenen schlug mit einem gestiegenen Gestorbenenüberschuss zu Buche. Die Zahl der Sterbefälle stieg im ersten Halbjahr 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 900 auf rund 30.400, während die Zahl der Geburten mit 23.100 das Vorjahresniveau erreichte.

Die Bevölkerungsgewinne konzentrierten sich im südhessischen Großraum Rhein-Main, während Mittel- und Nordhessen Bevölkerungsabnahmen verzeichneten. Regional variierten die Veränderungsraten von einer Bevölkerungszunahme in Höhe von 0,9 Prozent in der kreisfreien Stadt Frankfurt am Main bis zu Abnahmen von jeweils 0,5 Prozent im Vogelsbergkreis und im Werra-Meißner-Kreis. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com