Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lob aus Thüringen – Handwerk solide Säule mit guten Perspektiven

Schwalm-Eder. „Niedrige Arbeitslosigkeit und hohe Steuereinnahmen sind kein Zufall, sondern das Ergebnis von Dynamik, Wettbewerbsfähigkeit und gute Rahmenbedingungen für die Wirtschaft“, rief Dr. Wolfgang Voß, Finanzminister im Freistaat Thüringen, den rund 300 Gästen bei der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder zu. Das Handwerk sei eine solide Säule in der deutschen Wirtschaft und repräsentiere mit seinen mittelständischen Betrieben auch jenen Mittelstand, um den uns andere Länder gerne beneiden, sagte Voß. Mit 4,5 Prozent Arbeitslosigkeit im Schwalm-Eder-Kreis liege der Kreis unter dem Durchschnitt in Hessen. Daran haben auch die Handwerksbetriebe ihren Anteil, so Voß. Als Finanzminister freue er sich natürlich, wenn die Einnahmen stimmen, dennoch dürfe nicht übersehen werden, dass der Staat in allen Bereichen eine hohe Verschuldung vor sich hinschiebe.

In Thüringen werde es erstmals in diesem Jahr keine Neuverschuldung geben und für das kommende Jahr sei sogar eine leichte Rückführung der Schulden geplant. Das bedarf Anstrengungen von allen Seiten, nicht nur wegen der vereinbarten Schuldenbremse. Diese sei wichtig und richtig. „Wir können den jungen Menschen nicht unsere Schulden und Rentenprobleme aufhalsen“, sagte er mit Blick auf die jungen Führungskräfte im Handwerk. Es gehe um Handlungsfähigkeit in der Gegenwart wie in der Zukunft.

Wirtschaftsmacht von nebenan
Mit 460.000 Patenten und über  fünf Millionen Beschäftigten sei das Handwerk die Wirtschaftsmacht von nebenan. Keiner bilde mehr junge Menschen aus als unsere mittelständischen Betriebe. Kein anderer Wirtschaftszweig könne von sich in Anspruch nehmen, in fast allen Orten vertreten zu sein, sagte Kreishandwerksmeister Frank Dittmar. Mit 47 neuen Meisterinnen und Meistern steige die Zahl im Schwalm-Eder-Kreis erneut und er lobte sie für ihre Weitsicht. Sie hätten erkannt, dass es sich bei der Befreiung der Meisterpflicht nicht um eine Diskussion über Freiheit oder Unfreiheit , sondern letztlich um die Diskussion um Qualität gehe, so Dittmar. „In einem Wettbewerb gewinnt meist der, der mehr kann“, sagte Dittmar.

Auch wirtschaftlich geht’s im Handwerk rund. Wie im letzten Jahr so wird das Handwerk auch 2012 die Wachstumsprognosen des Bundes übertreffen, sagte der Kreishandwerksmeister. Präsident Heinrich Gringel überbrachte die Glückwünsche der Handwerkskammer Kassel und machte den jungen Meistern Mut: Das Handwerk sei weiterhin Grundlage für solides Wirtschaften und fördere die Heimat.

„Wir bilden unseren Nachwuchs in der Region aus und geben unser Geld hier aus und regen so den regionalen Wirtschaftskreislauf an“, sagte Gringel. Landrat Frank-Martin Neupärtl gratulierte für den Landkreis. „Das Handwerk ist einer der Motoren mit regionaler Wertschöpfung“, hob er hervor.

Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung unter anderem auch Staatssekretär Mark Weinmeister und die Landtagsabgeordnete Regine Müller nahmen an der Auszeichnung der neuen Meister sowie der Ehrungen der „alten“ Meister mit goldenem Meisterbrief teil. Ebenfalls geehrt wurden die Sieger aus dem Schwalm-Eder-Kreis beim Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend. Auch hier stellt das heimische Handwerk  fünf Kammersieger und zwei Landessieger. (red)

Meister 2012

Elektrotechniker-Handwerk
Christian Freund, Melsungen-Röhrenfurth
Florian Hucke, Borken-Freudenthal
Christian März, Frielendorf-Obergrenzebach
Waldemar Rembe, Homberg
Jan-Hartmut Sandmüller, Homberg

Feinwerkmechaniker-Handwerk
Manuel Jäckel, Gilserberg-Itzenhain
Andreas Kreiner, Niedenstein-Kirchberg
Jörg Schwarzenau, Malsfeld

Fleischer-Handwerk
Julian Kurz, Ottrau
David Luckhardt, Neukirchen-Seigertshausen
Dominik Richhardt, Neukirchen-Asterode

Friseur-Handwerk
Birthe Andresen, Fritzlar
Ramona Burzan, Edermünde-Besse
Sandra Braun, Melsungen
Marina Kaul, Frielendorf-Welcherod
Susanne Köhler, Neuental-Zimmersrode
Christina Koschlakov, Homberg
Michaela Zengel, Wabern-Falkenberg

Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk
Dieter Alles, Schwalmstadt-Allendorf
Markus Bachmann, Bad Zwesten-Niederrurff
Benno Pretzsch, Borken-Kleinenglis
Lennart Rausch, Melsungen
Florian Richter, Homberg
Michael Rosskopf, Schrecksbach-Röllshausen
Kraftfahrzeugtechniker-Handwerk
Abdulatif Ayin Homberg
Tobias Bachmann, Bad Zwesten
Andreas Bickhard, Knüllwald
Daniel Blüthgen, Borken-Kleinenglis
Lars Eggert Spangenberg
Markus Fölsch, Borken-Gombeth
Robert König, Körle
Philipp Lauer, Bad Zwesten
Heiko Lies, Knüllwald-Niederbeisheim
Michael Manz, Schwarzenborn
Martin Riebeling, Gilserberg-Schönau
Johannes Schaum, Homberg-Hülsa
Manuel Zechner, Fritzlar-Geismar

Maler- und Lackierer-Handwerk
Richard Knaub, Neukirchen
Bernd Schmidt, Fritzlar
Anastasia Woronow, Felsberg-Gensungen

Metallbauer-Handwerk
André Martin, Fritzlar-Ungedanken
André Otto, Edermünde-Besse

Tischler-Handwerk
Matthias Grunewald, Fritzlar-Lohne
Moritz Mittendorf, Borken-Stolzenbach
Christof Thimm, Wabern
Heiko Völker, Willingshausen-Wasenberg
Henning Wolff, Schwalmstadt-Ziegenhain

Goldene Meisterbriefe

Bäcker-Handwerk
Friedrich-Wilhelm Exner, Felsberg-Gensungen

Dachdecker-Handwerk
Heinz-Wilhelm Frank, Neukirchen

Fleischer-Handwerk
Heinz Kohl-Kramer, Borken-Trockenerfurth
Karl Mosebach, Knüllwald-Remsfeld
Karl Proll, Guxhagen
Karl Wilke, Körle
Heinrich Völker, Willingshausen-Zella
Johannes Wiener, Schrecksbach-Röllshausen

Friseurhandwerk
Waltraud Held, Frielendorf
Karl-Heinz Heyde, Schwalmstadt-Ziegenhain

Landmaschinenmechaniker-Handwerk
Karl-Otto Heinrich Ross, Neukirchen

Maurerhandwerk
Heinz Kepper, Gudensberg

Raumausstatter- und Sattler-Handwerk
Karl Thiel, Wabern-Hebel

Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk
Heinz Kleppe, Bad Wildungen

Straßenbauer-Handwerk
Karl Heß, Homberg
Tischlerhandwerk
Roland Sattler, Malsfeld

Kammer- und Landessieger im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerkjugend 2012

Kammer- und 1. Landessieger
Dachdecker Dominik Schäfer, Neuental-Waltersbrück (Ausbildungsbetrieb Hubert Merz, Schwalmstadt-Ziegenhain
Tischlerin Lena Klotzsche, Homberg (Ausbildungsbetrieb Ralf Morsch,  Wabern-Uttershausen)

Kammer- und 2. Landessieger
Fleischer Johannes Bechtel,    Willingshausen-Zella (Ausbildungsbetriebe: Kohl-Kramer GmbH, Borken-Trockenerfurth; Burghard Claus, Jesberg, Landfleischerei Hain, Malsfeld-Mosheim und Kurt Bechtel, Willingshausen-Zella

Kammersieger
Kraftfahrzeug-Techniker Andreas Lichtenwald, Schwalmstadt (Ausbildungsbetrieb Autohaus Weckesser GmbH, Schwalmstadt-Ziegenhain)
Metallbauer Johannes Schwalm, Neukirchen-Christerode (Ausbildungsbetrieb Hans Rothe, Neukirchen-Christerode)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen