Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dachstuhlbrand: Hoher Sachschaden, ein Leichtverletzter

Niedenstein-Wichdorf. Hoher Sachschaden und ein Leichtverletzer war das Ergebnis eines Dachstuhlbrandes am heutigen Vormittag. Gegen 10 Uhr vernahm eine Hausbewohnerin in der Uhlandstraße in Niedenstein-Wichdorf einen lauten Knall. Wenig später folgte ein zweiter Knall. Daraufhin begab sich die Frau ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Dort kam ihr ein Hausbewohner entgegen, der das Dachgeschoss bewohnt und Brandverletzungen erlitten hatte. Daraufhin verständigte sie die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Wichdorf wurde bei den Lösch- und Rettungsarbeiten durch die Feuerwehren aus Niedenstein, Ermetheis, Kirchberg, Metze und Fritzlar unterstützt. Weiterhin kam der Betreuungsdienst der Malteser sowie ein Notarzt aus Fritzlar und ein Rettungswagen aus Gudensberg zum Einsatz. Insgesamt waren rund 80 Rettungskräfte und Polizeibeamte vor Ort.

Der 70-jährige Wohnungsinhaber erlitt leichte Brandverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der vorgefundenen Spuren am Brandort muss nach Polizeiangaben derzeit von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Dachstuhl des Hauses brannte komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von 200.000 Euro. (ots)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com