Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Krankenhausstraße ist das erste Ziel um 4 Uhr morgens

575 Stunden städtischer Winterdienst in den letzten 14 Tagen

bauhof-schwalmstadt130128Schwalmstadt. „Dank der engagierten Mitarbeiter im Bauhof blieben wirklich chaotische Verhältnisse aus. Die Arbeit des Bauhofes ist wirklich anerkennenswert!“, kommentiert Bürgermeister Dr. Näser die nüchterne Zahl. Insgesamt waren zehn Personen vom Bauhof mit fünf Fahrzeugen und zu Fuß mit dem Winterdienst beschäftigt. „Sicherlich ist nicht so viel Schnee gefallen, wie in den vergangenen Jahren“ erklärt Edgar Steuernagel (Einsatzleiter Bauhof), „aber die Kollegen müssen in diesen Tagen wirklich flexibel sein – die Verkehrssicherheit geht vor und da sind Überstunden einfach notwendig.“ Die Mitarbeiter fuhren abwechselnd am letzten Montag und Dienstag in zwei Schichten von 4 bis 21 Uhr. Eines der ersten Ziele war morgens früh die Krankenhausstraße. Nach Dringlichkeit werden danach zuerst die Straßen mit starker Steigung geräumt. Das ist in Treysa vor allem der Schwalmberg, die Stadtteile Florshain und Frankenhain aber auch die Oberstadt und wichtige Verbindungen wie Osttangente, Zwalmstraße und Busparkplatz.

Der Schnee wird auf den Fahrbahnen geräumt und wichtige Überwege und Gehwege an den öffentlichen Einrichtungen. Dass die Stadt die kommunalen Straßen räumt, ist aber auch mit einem enormen logistischen Aufwand verbunden. Nicht nur die Arbeitskräfte müssen organisiert werden. Auch den Anrufen bei der Stadt, mit Beschwerden das Straßenabschnitte nicht geräumt werden, muss nachgegangen werden. Oft sind solche Straßen aber nicht in der 1. Priorität und so kann es etwas dauern. „Wir können die Straßen nur entsprechend unserem Einsatzplan abarbeiten“, bittet Dr. Näser die Betroffenen um Verständnis.

„Die Schneeräumung auf den Gehwegen ist nach Straßenreinigungssatzung Aufgabe der Anlieger. Nach Satzung, sollen wenn möglich, der Gehweg in einer Breite von 1,50 Meter geräumt werden“, erläutert Steuernagel. Die Straßenreinigungssatzung für Schwalmstadt ist unter www.schwalmstadt.de einsehbar.

Auch wenn jetzt das Tauwetter einsetzt ist der Bauhof gut gerüstet. Insgesamt wurden in den ersten Januartagen zirka 60 Tonnen Salz gestreut. Laut Bauamt wurden 2012 etwa 120 Tonnen Salz gestreut. (red)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com