Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bad Zwesten weiter Heilquellenkurbetrieb und Luftkurort

Bad Zwesten. Auch in den nächsten zehn Jahren wird Bad Zwesten das Prädikat Heilquellenkurbetrieb und Luftkurort tragen. Der Hessische Fachausschuss für Kurorte, Erholungsorte und Heilbrunnen beim Regierungspräsidium Kassel hat nach eingehender Prüfung festgestellt, dass Bad Zwesten weiterhin die Voraussetzungen für diese Anerkennung erfüllt und daher empfohlen, das Prädikat zu bestätigen. „Dieser Empfehlung folge ich gerne und freue mich die Bestätigung heute mitteilen zu können“, sagte Wirtschaftsminister Florian Rentsch am 4. Februar Wiesbaden.

In Hessen gibt es 20 Heilbäder, neun Kneipp-Heilbäder (ohne Heilbrunnenbetrieb) und drei  Heilquellenkurbetriebe (Bad Zwesten, Bad Wildungen und Bad Vilbel). Mit der Bestätigung von Bad Zwesten als Heilquellenkurbetrieb wird die hohe Qualität des Gesundheitsangebotes anerkannt.

Das Prädikatisierungsverfahren bietet verlässliche Qualitätsstandards in Heilbädern, aber auch in Kneippkurorten und allen anderen Kurorten. Dazu gehört, dass alle zehn Jahre überprüft wird, ob die Voraussetzungen für das jeweilige Prädikat noch erfüllt werden. Grundlage für die Verleihung sind die vom Deutschen Heilbäderverband und dem Deutschen Tourismusverband herausgegebenen „Begriffsbestimmungen – Qualitätsstandards für die Prädikatisierung von Kurorten, Erholungsorten, Luftkurorten und Heilbrunnen.

Bad Zwesten verfügt über eine Mineralquelle, den Bad Zwestener Löwensprudel. Die Gemeinde ist seit 1992 als Heilbad, seit 1986 als Heilquellenkurbetrieb und seit 1975 als Luftkurort prädikatisiert. Seit 1992 trägt sie den Namenszusatz „Bad“.

„Die Kombination von verschiedenen Kur- und Wellness- und Gesundheitsangeboten rund um die Ressource Mineralquelle Löwensprudel, sind Motor und Multiplikator für Bad Zwesten zugleich. Qualität ist im Bereich der Heilbäder, aber auch im Tourismus der Schlüssel zum Erfolg. Qualitätssicherung und Verbesserungen sind deshalb zentrales Anliegen und Daueraufgabe für alle Beteiligten gleichermaßen “, so der Minister. (red)

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com