Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Feuerwehr Mosheim mit neuem Wehrführer

Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Manfred Marx (Ehrennadel 40 Jahre), Gemeindebrandinspektor Stephan Schnaudt, Christoph Botte und Dennis Marx (25 Jahre Ehrennadel in Bronze), Mosheims Wehrführer Harald Otto (Ehrennadel 40 Jahre), Dennis Marx (25 Jahre Ehrennadel) und Mosheims FFW-Vorsitzender Fritz Botte (v.l.). Foto: Reinhold HockeMosheim. Die Freiwillige Feuerwehr von Mosheim steht wieder auf eigenen Füßen. Ihr Mitgliederversammlung bestätigte Harald Otto als Wehrführer und Heiko Pöhler als dessen Stellvertreter. Die beiden waren zuvor von den Kameraden der Einsatzabteilung gewählt worden. Damit endet in diesen beiden wichtigen Positionen eine fast zwei Jährige Vakanz. Im Mai 2011 übernahmen der Ostheimer Wehrführer Christian Hartung und dessen Vertreter Marko Scharnofske kommissarisch die Führung auch der Mosheimer Wehr. Damals fehlte in Mosheim der geeignete Nachwuchs.

Gemeindevorstand Michael Hanke gab in Vertretung von Bürgermeister Herbert Vaupel Einblick in die Bauvorhaben der Feuerwehr in Malsfeld, wo auf dem Gelände des Bauhofes ein neues Feuerwehrgerätehaus entstehen soll. Dies wurde nach Änderung der Gefahrenklasse für das Industriegebiet Ostheim und den Autohof erforderlich. Die bisherigen Gerätehäuser in Malsfeld und Beiseförth entsprachen wegen einer erweiterten Ausstattung mit Einsatzfahrzeugen nicht mehr den geforderten Normen. Der Bewilligungsbescheid für den Neubau läge inzwischen vor, erläuterte Hanke.

Gemeindebrandinspektor Stephan Schnaudt dankte den Ostheimern Hartung und Scharnofske, dass sie die Verantwortung für die Mosheimer Wehr zwei Jahre lang getragen haben. Gelobt wurde die gute Zusammenarbeit der Mosheimer und Ostheimer Wehren.

Wehrführer Harald Otto (rechts) und sein Stellvertreter Heiko Pöhler. Foto: Reinhold HockeDer Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Heinz Boßmann informierte über die Einführung des Digitalfunks. Mit Blick auf die allgemein rückläufigen Mannschaftszahlen in den Einsatzabteilungen der Freiwilligen Wehren warnte er vor der Einführung von Pflichtwehren. Diese werden den Kommunen viel zusätzliches Geld kosten, wofür der Bürger dann über die Steuern zur Kasse gebeten werden, erläuterte er. Die Mosheimer Einsatzabteilung besteht nach Angaben der Wehrführung derzeit aus 19 Aktiven, davon zwei Frauen. Vier von elf Einsätzen der Mosheimer seien durch Fehlalarme ausgelöst worden, erläuterte der scheidende Wehrführer Hartung. Die Mitgliederversammlung stimmte dem Beitritt der FFW Mosheim zum Förderverein Christoph 7 (Rettungshubschrauber) zu.

Ehrungen: Manfred Marx und Harald Otto – 40 Jahre Ehrennadel in Bronze, Christoph Botte und Dennis Marx – 25 Jahre Ehrennadel in Bronze.

(Reinhold Hocke)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com