Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FWG führte Gespräche mit Bürgermeisterkandidaten

Melsungen. Die Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Melsungen (FWG) haben mit den beiden Bewerbern für das Amt des Melsunger Bürgermeisters/Bürgermeisterin, Ulrike Hund und Markus Boucsein, Gespräche geführt. Themen waren die Programme, die Boucsein und Hund vorgelegt haben. Nach Auffassung der Freien Wähler sind sowohl die Kandidatin Hund und der Kandidat Boucsein für das Amt gut geeignet. Für Ulrike Hund spräche ihre langjährige Erfahrung als Stadtverordnete und als Stadträtin. Die Mehrheit der Freien Wähler sei allerdings der Meinung, dass es eine Chance für Melsungen sein könne, dem parteilosen Bewerber die Stimme zu geben, weil dieser mit allen Parteien im Stadtparlament in Kontakt treten und sich Mehrheiten suchen müsse. Dadurch könne das Bündnis FDP/SPD auch zu mehr Kooperation in der Stadtverordnetenversammlung gezwungen sein, weil der Bürgermeister durchaus eigene Anträge in das Parlament einbringen könne. Dies könne für die zukünftige Entwicklung der Stadt Melsungen durchaus von Vorteil sein, so die Mehrheitsmeinung der FWG.

Der Vorsitzende des Beirates der Melsungen FWG, Klaus Detlef Lehmann, erklärte nach einer intensiven Diskussionsrunde, dass die Melsunger FWG aber keine Wahlempfehlung aussprechen werde. Die Wähler müssten letztendlich in der Wahlkabine selbst entscheiden, wem sie für das verantwortungsvolle Amt des Melsunger Bürgermeisters ihr Vertrauen schenken.(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com