Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Wie viel Stress im Job macht krank?

DAK-Gesundheit Schwalmstadt schaltet Expertentelefon am 7. März

Schwalmstadt. Stress im Büro kann zu Höchstleistungen antreiben und gehört zur Arbeitswelt dazu. Nehmen die Belastungen allerdings überhand, kann die Gesundheit in Gefahr sein. Wann Arbeitsstress gefährlich wird und wie man für Entspannung sorgen kann, erfahren Interessierte an der Stresshotline der DAK-Gesundheit Schwalmstadt. Experten geben am Donnerstag, den 7. März, Tipps zum Umgang mit Belastungen am Arbeitsplatz. Das kostenfreie Angebot gilt für Versicherte aller Kassen.

Psychische Belastungen im Job sind einem Großteil der Deutschen vertraut. Dies belegt der „Stressreport Deutschland 2012“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Demnach fühlen sich die meisten vor allem durch die Betreuung mehrerer Aufgaben gleichzeitig und durch Termin- und Leistungsdruck gestresst.

„Häufig führt ein Ungleichgewicht zwischen Belastung und Entspannung zu Überforderung und ungesundem Stress “, erklärt Sandra Kater von der DAK-Gesundheit Schwalmstadt. „Das beste Mittel gegen Stress im Büro ist ein privates Umfeld mit Menschen und Aktivitäten, die dabei helfen, die Akkus nach Feierabend wieder aufladen zu können.“ Hinzu kommt der richtige Umgang damit. Wie man Überlastungen vermeidet und sich in stressigen Situationen korrekt verhält, könne man lernen, so Kater.

Experten beantworten Fragen am Telefon
Ab wann nimmt der Stress im Job überhand? Wo lauern die Gefahren und wie finde ich aus akuten Situationen der Überlastung heraus? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Stressbewältigung geben Experten der DAK-Gesundheit am 7. März am Telefon. Die Stresshotline ist zwischen 8 und 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer (0800) 1111841 zu erreichen. Informationen gibt es auch vor Ort bei der DAK-Gesundheit in Schwalmstadt. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB