Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Waldwärts: Waldgruppe für Kinder in Heimbach

waldwaerts130307dGilserberg-Heimbach. „Marlene, komm doch!“ Lukas (4) steht mit der Säge in der Hand vor einer Astgabel und wartet. Da biegt die Fünfjährige mit ihrem Bruder Jakob (3) endlich um die Ecke, sie schleifen einen zwei Meter langen Ast hinter sich her. „Guck mal, für unser Haus“, ruft Marlene freudestrahlend, und Lukas nickt. Für die nächsten drei Stunden ist das Grüppchen beschäftigt. Es ist nicht das einzige an diesem Samstag.„Waldwärts“ lautet das Motto in Heimbach an jedem dritten Samstagmorgen, egal ob Sonne oder Regen.

Heilpädagogin Claudia Stehl hat das Motto ausgerufen. Die 40-Jährige gründete die Waldgruppe im Mai 2011, mit fünf Kindern. Nach und nach brachten diese ihre Freunde mit, jetzt sind es 15 Kinder im Alter zwischen drei und elf Jahren. Hinzu kommen engagierte Eltern oder Kollegen, die die Gruppe begleiten. Ihr Refugium ist der Waldrand von Heimbach an einem kleinen Bachlauf. Dort packt Claudia Stehl ihren Material-Rucksack aus: Sägen, Schnitzmesser, Handbohrer, Becherlupen, Mörtelbecher, Löffel, Wasserfarbkästen und Wollreste. Außerdem enthält der Rucksack auch ein Handy und Erste-Hilfe-Set.

waldwaerts130307bwaldwaerts130307cDas Neuste aber ist eine Pferdeleine, auf die sich vor allem die Mädchen stürzen. Bei den Sägen herrscht noch Unklarheit: Drei Werkzeuge, sechs Anwärter. „Wie können wir uns da einigen?“, fragt Claudia Stehl. Erst mal gibt es keine Antwort. Dann finden sich nach und nach Partner, die eine Säge gemeinsam nutzen wollen. „Die Kinder können sehr gut auf sich und andere achten und Verantwortung übernehmen. Das ist eben auch die Waldgruppe, mit anderen Kompromisse finden, gemeinsam Ziele erreichen“, so Claudia Stehl.

Finn (10) und Ben (7) sind ihrem Ziel schon ganz nah. Sie bauen seit Monaten an einem Staudamm, der Wasser durchlassen, aber das Laub zurückhalten soll. „Wir machen hier auch Experimente. Wir mischen Wasser, Ton und Baumrinden, damit verstärken wir dann den Staudamm“, erklärt Ben. „Und wir können hier rumrennen, wie wir wollen, hier kann nichts kaputt gehen.“ Das schätzt auch Kathrin (10) am Wald. „Ich liebe die Bäume und ich klettere sehr gerne, hier geht das gut“.

Freiheit gehört zum Konzept. Innerhalb eines vorher besprochenen Radius können sich die jungen Waldläufer frei bewegen. „Die Kinder geben vor, was sie machen möchten und wir unterstützen sie dabei“, so Claudia Stehl. Wenn die Kirchenglocken um 12 Uhr läuten, haben die meisten Hunger und es gibt Vesper im Sitzkreis, bei dem die 40-Jährige den Kindern immer eine Geschichte vorliest. Bevor sie den Wald wieder verlassen, räumen alle zusammen auf und besprechen in einer Abschlussrunde was ihnen gut und nicht so gut gefallen hat. Leon-Tim (8): „Wann gehen wir wieder in den Wald?!“

waldwaerts130307aClaudia Stehl bietet am Mittwoch, 3. April, einen kostenlosen Wald-Schnuppertag an. Dieser findet zwischen 10 und 13 Uhr in Heimbach statt. Anmelden können sich Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren bis zum 25. März. Anmeldung unter www.wald-waerts.de.

Bei Interesse ist eine zweite Waldgruppe in Heimbach geplant. Diese kann ab Samstag, 4. Mai, jeden dritten Samstag von 13.30 bis 16 Uhr stattfinden. Sie ist gedacht für Kinder von fünf bis zehn Jahren. Pro Veranstaltung und Kind sind 4,50 Euro zu zahlen. Anmeldungen bis 15. April unter www.wald-waerts.de

„Die Waschbärenbande“ treibt jeden dritten Freitag zwischen 15.30 und 18 Uhr im Treysaer Naturlehrgebiet ihr Unwesen. Die Gruppe leitet die Umweltpädagogin Sara Engelbracht und Claudia Stehl in Kooperation mit NABU und BUND. Willkommen sind hier Kinder ab acht Jahren. Anmeldung unter: www.wald-waerts.de

In den Sommerferien gibt es vom 8. bis 12. Juli eine Waldwoche in Heimbach. Diese geht täglich von 8.30 bis 12.30 Uhr. Mitmachen können Kinder zwischen fünf und zehn Jahren, die bis zum 17. Juni angemeldet worden sind. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Kind 80 Euro. Anmeldung unter www.wald-waerts.de. (red)

 



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB