Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gewerbeanmeldungen gehen um zehn Prozent zurück

Hessen. Nach Mitteilung des Hessischen Statistischen Landesamtes lag die Zahl der Gewerbeanmeldungen in Hessen im letzten Quartal des Jahres 2012 bei 16 300. Dies entsprach einem Rückgang von 10,1 Prozent gegenüber dem Wert des Vorjahresquartals. Gegenüber dem dritten Quartal 2012 verringerte sich die Zahl der Gewerbeanmeldungen um gut elf Prozent und überstieg damit den durchschnittlichen Rückgang der Quartalswerte vom dritten auf das vierte Quartal der letzten Jahre.

Zu den Gewerbeanmeldungen zählen Neugründungen, Zuzüge sowie Übernahmen und Umwandlungen. Von den rund 16 300 Anmeldungen entfielen 5804 auf Kleinunternehmen und 4924 auf Nebenerwerbsbetriebe. Die Zahl der Neugründungen der Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Substanz verringerte sich um 6,4 Prozent auf 2490 gegenüber dem Vorjahresquartal; dies entsprach einem Anteil von 15,3 Prozent. Die Zahl der Übernahmen in Form von Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung oder Gesellschaftereintritt lag im vierten Quartal 2012 bei 1035 (minus elf Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2011) und machte 6,4 Prozent der Gewerbeanmeldungen aus. Die Zahl der Unternehmenszuzüge lag bei gut 1960 (minus 1,7 Prozent gegenüber 2011) oder zwölf Prozent und damit um 20 Fälle niedriger als die Zahl der Unternehmensfortzüge.

Hinsichtlich der Rechtsform machten Einzelunternehmungen mit 13 124 und die Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit 1897 Anmeldungen den überwiegenden Teil der Gewerbeanmeldungen aus. Die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts hatte mit minus 18,4 Prozent den stärksten Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

Bei den Anmeldungen von Einzelunternehmen erreichte der Anteil der an der Neuerrichtung beteiligten Frauen 36,2 Prozent. Der Anteil an Neuerrichtungen bei Einzelunternehmen durch ausländische Staatsangehörige erreichte rund 39,3 Prozent.

Die Zahl der Gewerbeabmeldungen insgesamt lag bei 18 270 und ist somit leicht um 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zurückgegangen.

Ausführliche Ergebnisse können dem Statistischen Bericht entnommen werden, der unter www.statistik-hessen.de – im Bereich Gesamtwirtschaft/Konjunktur/ Veröffentlichungen kostenfrei abgerufen werden kann. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com