Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jugendpflegen kickerten gegen Rassismus

Die Teilnehmer des Kickerturniers. Foto: nhSchwalmstadt. Im Schwalm-Eder-Kreis finden im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 11. bis 24. März 2013 eine Vielzahl von Veranstaltungen statt. Am vergangenen Freitag luden die Jugendpflegen aus Schwalmstadt, Gilserberg und der Gemeinde Wabern zum gemeinsamen Kickerturnier in das Jugendzentrum nach Schwalmstadt ein. Hervorgegangen ist die Veranstaltung aus dem Arbeitskreis „Multikulturelle Jugendarbeit im Schwalm-Eder-Kreis“, welcher sich seit rund 15 Jahren aktiv in der Gestaltung multikultureller und antirassistischer Angebote und Veranstaltungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit engagiert.

Für Kinder im Alter von acht bis 13 Jahre zielte diese Aktion dem Thema entsprechend auf ein faires und tolerantes Miteinander im Gegeneinander. So traten insgesamt acht Teams verschieden Alters und Kinder unterschiedlicher Herkunft im Doppel (zwei Spieler pro Team) in zwei Gruppen an, um zunächst in der Vorrunde die jeweils beiden Gruppenbesten zu ermitteln, welche dann im Halbfinale um den Einzug in das Endspiel kämpften. Die anderen Teams spielten entsprechend ihrer Platzierungen in der Vorrunde um die Plätze sieben und fünf. Die Begegnungen der Spiele um Platz drei und das Endspiel fanden nach einem spannenden Halbfinale statt.

Den Beginn der Veranstaltung gestaltete Renate Schellenberger vom Buchladen „Hexenturm“ in Schwalmstadt mit einer Informationslesung. Dabei stellte sie drei Kinder- und Jugendbücher vor, die das Phänomen „Rechtsextremismus“ thematisierten „Braune Erde“ von Daniel Höra, „Schwarz Rot Tot“ von Heidi Hassenmüller und „Schattensommer“ von Anna Kuschnarowa.

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen nutzen in der Folge die im Rahmen der Veranstaltung bereitgestellten Informationsmaterialien, um in den Pausen zwischen den einzelnen Gruppenspielen mit den Betreuern das Thema „Rassismus“ auf kindgerechte Art zu diskutieren. Schnell wurde deutlich, dass den Kinder und Jugendlichen Rassismus in allen täglichen Zusammenhängen begegnet, zum Beispiel im schulischen Alltag, bei der Freizeitgestaltung in Sportvereinen oder beim Spielen auf der Straße.

Nach der Veranstaltung waren sich die Kinder einig: „Heute waren wir alle Gewinner“. Und so freuten sie sich zusammen mit ihren Jugendbetreuern Michael Schott, Anna-Lena Schestag (Stadtjugendpflege Schwalmstadt), Stefan Klode, Robert Heymell (Jugendpflege Wabern) und Bettina Range (Ev. Jugendarbeit Gilserberg) beim Gruppenfoto nach der Siegerehrung über ihre Medaillen und Sachpreise. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com