Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU-Delegation besuchte Claas Hessen

Dr. Harald Bräutigam, Bernd Siebert, Mark Weinmeister, Claudia Ravensburg, Erich Kaiser, Christian Seyffarth, Armin Schwarz, Matthias Wettlaufer, Ernst Mohr, Hartmut Spogat, Max-Ferdinand von Korff, Reinhard Otto, Dr. Walter Lübcke, Wolfgang Kautz und Hendrik Brüggemann. Foto: nhFritzlar. Landwirtschaftsstaatssekretär und Landtagskandidat Mark Weinmeister hat gemeinsam mit den Abgeordneten aus Bundes- und Landtag, Bernd Siebert, Claudia Ravensburg, Armin Schwarz sowie Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Bürgermeister Hartmut Spogat und Mitgliedern der CDU Schwalm-Eder die im letzten Jahr neu erbaute Zentrale des Landmaschinenhändlers Claas Hessen in Fritzlar besucht.

„Die Landwirtschaft in Hessen leistet eine Fülle wertvoller Beiträge für das gesamtgesellschaftliche Wohl – von der Nahrungsmittel- und Rohstoffproduktion über praktischen Umwelt-, Natur- und Artenschutz bis hin zum Erhalt der Kulturlandschaft. Zur modernen Landwirtschaft gehört heute auch ein moderner Maschinenpark mit entsprechenden Serviceangeboten, so wie wir sie hier erläutert bekommen haben“, erklärte Mark Weinmeister vor Ort.

Zuvor hatte Geschäftsführer Dr. Harald Bräutigam den Christdemokraten das Unternehmen und den Standort vorgestellt: „Claas ist einer der führenden Hersteller von Agrarmaschinen weltweit. Jeder dritte in Europa verkaufte Mähdrescher stammt aus dem Familienunternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit seiner zweiten großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern“, so Bräutigam.

Am Standort Fritzlar seien auf 10.000 Quadratmeter Grundstück ein 1700 Quadratmeter großes Kompetenzzentrum mit Werkstatt, Ersatzteillager, Verkaufs-, Ausstellungs- und Schulungsräumen entstanden. Neben Verkauf, Service und Werkstatt sei besonders das Ersatzteilwesen wichtig. Hier stünden den Kunden auf über 1000 Quadratmetern Lagerfläche über 10.000 Positionen zur Verfügung, erläuterte Dr. Bräutigam. Die Verfügbarkeit von über 90 Prozent aller Teile sei in Fritzlar gegeben, der Rest könne vom weltweiten Lager in Hamm innerhalb weniger Stunden angeliefert werden.

Der Zuständigkeitsbereich der Claas Hessen GmbH ist das ehemalige Kurhessen, von der Weser im Norden bis Hanau im Süden. Das gesamte Arbeitsgebiet wird mit zwei weiteren eigenen Standorten in Hünfeld und Gelnhausen sowie den vier Partnerhändlern Stöber (Bad Soden-Allendorf-Ellershausen), Frewer (Borgentreich), Kahlhöfer (Korbach) und K&T Landtechnik (Gilsa) bearbeitet. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com