Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mann durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Borken. Am Ostermontag wurde ein 32-jähriger Mann durch Messerstiche lebensbedrohlich verletzt. Um 13.31 Uhr setzte ein Bewohner eines Hauses im Dorfbrunnenweg einen Notruf ab, dass ein Mann niedergestochen worden sei. Der Täter sei flüchtig. Sofort wurden mehrere Funkstreifenwagen der Polizeistationen Fritzlar und Homberg nach Borken entsandt. Der Anrufer erklärte dort, dass eine Person an der Haustür geschellt habe und erklärte, mit seinem Stiefsohn sprechen zu wollen. Sein Stiefsohn sei dann mit dem Mann in den Keller des Hauses gegangen. Wenig später hörte der Zeuge Hilfeschreie aus dem Keller und lief hinunter. Dort fand er seinen Stiefsohn blutend und offensichtlich schwer verletzt vor.

Der mit einem Messer bewaffnete Mann sei dann aus dem Haus gelaufen und in einem etwas entfernt stehenden Haus in der Nachbarschaft verschwunden. Dabei wurde er von einem weiteren Zeugen ein Stück verfolgt. Die Zeugen konnten eine Beschreibung des Täters geben. In dem von den Zeugen bezeichneten Haus konnten Polizeibeamte nach kurzer Zeit einen Tatverdächtigen festnehmen. Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Er gestand die Tat sofort ein.

Zur Motivlage oder Hintergründen der Tat ist bislang nichts bekannt. Beamte der Regionalen Kriminalinspektion Homberg haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Der 32-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Die Ermittlungen dauern an. (ots)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com