Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weiterer in Fritzlar gestohlener Mercedes aufgefunden

Niestetal/Hedemünden/Fritzlar. Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeitungsleserin aus dem Landkreis Kassel konnte die Polizei am Ostersonntag in Niestetal-Sandershausen einen der beiden noch fehlenden Mercedes-Pkw sicherstellen, die in der Nacht zu Montag, 25. März, aus einem Autohaus in Fritzlar gestohlen wurden. Es handelt sich um einen Mercedes E 250 Coupé, Farbe Palladiumsilber. Die Hinweisgeberin informierte die Polizei, nachdem sie das Fahrzeug, auf das die Suchmeldung passte, in Sandershausen bemerkte.

Bei dem spektakulären Diebstahl in Fritzlar waren insgesamt zehn hochwertige Mercedes-Pkw im Gesamtwert von rund 800.000 Euro gestohlen worden. Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei bereits einen Tag nach dem Diebstahl, am Dienstag, den 26. März, acht der gestohlenen zehn Pkw sowie zwei hochwertige BMW in einer Halle im Homberger Ortsteil Berge auffinden und sicherstellen. In diesem Zusammenhang konnten zwei Tatverdächtige festgenommen werden. Gegen beide Festgenommenen hatte das Amtsgericht Kassel auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehle erlassen.

Bei den zunächst nicht aufgefundenen Pkw aus dem Diebstahl in Fritzlar handelt es sich um das oben genannte, nun sichergestellte E 250 Coupé und um ein Mercedes C 220 CdI T-Modell, Farbe Schwarz (Gebrauchtfahrzeug), das nach wie vor noch fehlt. Im Zusammenhang mit der Auffindung und Sicherstellung des genanntenn E 250 Coupé wollten Polizeibeamte am frühen Sonntagabend in Sandershausen die Insassen eines Pkw überprüfen, als diese sich dem gestohlenen Mercedes näherten. Die Insassen eines schwarzen Ford Mondeo mit Göttinger Kennzeichen entzogen sich der Kontrolle jedoch durch Flucht.

Nach Verfolgung des Autos über die BAB 7 fuhren die Flüchtenden an der Anschlussstelle Hedemünden in Richtung Dransfeld ab. Bei Meensen stoppten sie das Fluchtfahrzeug in einem Waldstück und flüchteten zu Fuß weiter. Eine der flüchtenden Personen konnte durch Polizeibeamte festgenommen werden, vier weitere, sämtlich dunkel gekleidete Personen, flüchteten in den Wald. Verkehrsteilnehmer wurden durch Rundfunkwarnmeldungen gebeten, in dem betreffenden Gebiet keine Anhalter mitzunehmen.

Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen niedersächsischer und hessischer Polizeikräfte, bei denen auch ein hessischer Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, konnten die flüchtigen vier Personen nicht mehr aufgefunden werden. Wie sich herausstellte, war auch der Ford Mondeo, mit dem die Tatverdächtigen geflüchtet waren, gestohlen – am 18. März, bei einem Autohaus in Niederaula.

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat die Untersuchungshaft gegen die festgenommene Person beantragt. Der Mann wurde heute beim Amtsgericht Kassel vorgeführt, dort erging Haftbefehl gegen die Person. (ots)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com