Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Perspektiven für die Stadtentwicklung von Schwalmstadt

Studenten der Uni Kassel legen Projektendbericht vor

Schwalmstadt. Die Universität Kassel, Fachbereich Architektur Stadt- und Landschaftsplanung, hat im Rahmen des Wintersemesters 2012/2013 ein studentisches Projekt mit dem Namen „Perspektiven für die Stadtentwicklung von Schwalmstadt“ durchgeführt. Schwalmstadt war für die Projektgruppe um Prof. Dr. Ulf Hahne insbesondere dadurch interessant, weil die Stadt vielen Herausforderungen ausgesetzt ist, zum Beispiel dem demographischen Wandel durch Alterung und Abwanderung sowie Betriebsschließungen. Daraus resultieren Probleme wie Leerstände, Arbeitslosigkeit und geringer werdende kommunale Finanzmittel.

Das Projekt wurde von den wissenschaftlichen Mitarbeitern Felix Kühnel und Christina Grebe betreut. „Im Rahmen des Projektes sollten die 22 Studenten zunächst die regionalen wie lokalen Besonderheiten und Herausforderungen der Stadt Schwalmstadt erheben und analysieren“ erläutert Diplomingenieur Kühnel. Landschaftsplanerin Grebe ergänzt: „Es wurden verschiedene Herausforderungen der Stadtentwicklung thematisiert: Identität, Nachnutzung der Großleerstände, Veränderungen in der Gesellschaft und Mobilität.“

Die Erhebung wurde unter anderem mit Fragebögen sowie persönliche Befragungen durch die Studenten durchgeführt. Abgefragt wurden beispielweise Orte, die für die betreffende Person von besonderer Bedeutung sind oder welche Angebote für Senioren nicht vorhanden, aber gewünscht seien.

Die Projektgruppe hat unter folgenden Überschriften Ideen für die Schwalmstädter Stadtentwicklung formuliert:

Bildung und Freizeit für junge Menschen
Eine Freundschaft namens Schwalmstadt
Mobil in Schwalmstadt
In den Blick, in den Sinn
Zukunft Generation 50+
Sport- und Freizeitzentrum Schwalmstadt

Die Ergebnisse des Projektes wurden im Februar der Stadtverwaltung und dem AK Festung in kleinem Kreis vorgestellt. Bürgermeister Dr. Gerald Näser ist insgesamt mit der Arbeit zufrieden und lobt die Vorschläge: „Hier haben sich junge Leute viel Arbeit gemacht. Ich empfehle den Bericht vorurteilsfrei zu lesen. Die Konzepte und Ideen geben uns neue Impulse von außen.“

Der ausführliche Endbericht ist auf der Homepage der Stadt eingestellt und kann unter folgendem Link aufgerufen werden: http://www.schwalmstadt.de/images/stories/rathaus_service/downloads/projektbericht_schwalmstadt.pdf. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com