Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Karten für „Endstation Sehnsucht“ gewinnen

Quelle: Kulturring HombergHomberg. Endstation Sehnsucht (im engl. Original A Streetcar Named Desire) ist ein Drama von Tennessee Williams. In diesem stark von den Lehren Sigmund Freuds beeinflussten Stück geht es um den Übergang von der aristokratischen Kultur der alten Südstaaten zum neuen Amerika, in dem das Gesetz des Dschungels herrscht. Dargestellt wird dies durch die Auseinandersetzung zwischen dem ordinären Kraftprotz Stanley Kowalski und der anscheinend wohlerzogenen Blanche DuBois. Der Homberger Kulturring lädt für den 16. Mai zur Aufführung von Endstation Sehnsucht durch das Hessische Landestheater Marburg in die Stadthalle der Kreisstadt ein.

Für Endstation Sehnsucht, das am 3. Dezember 1947 am Ethel Barrymore Theater in New York uraufgeführt wurde, erhielt Tennessee Williams den Pulitzer-Preis. Das Stück wurde mit Marlon Brando in einer der Hauptrollen verfilmt. Regie führte Elia Kazan, der bereits die Uraufführung am Broadway inszeniert hatte. Der Spielfilm hatte am 19. September 1951 Premiere. Die deutschsprachige Erstaufführung (in der Übersetzung von Berthold Viertel) fand 10. November 1949 am Schauspielhaus Zürich statt, die deutsche Erstaufführung am 17. März 1950 am Stadttheater Pforzheim in der Regie von Hanskarl Zeiser.

Veranstaltungsdaten:
16. Mai, 20 Uhr, Stadthalle Homberg
Eintritt: Abendkasse 19,95 Euro, Vorverkauf: 18 Euro/15 Euro (HKR-Mitglieder nur im VVK), Schüler/Studenten 10 Euro.
Lehrer erhalten ab 20 Schülerkarte eine Freikarte, nummerierte Plätze.

Vorverkauf:
Fotostudio Wiegand, Marktplatz 4, Telefon: (05681) 4146,
E-Mail: Fotostudio-Wiegand@online.de
www.homberger-kulturring.de

SEK-News und der Homberger Kulturring verlosen 3×1 Karte für diese Veranstaltung.
Zur Teilnahme senden Sie bitte bis Donnerstag, 8. Mai, 20 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort “Sehnsucht” unter Angabe einer vollständigen Adresse und Telefonnummer an redaktion@seknews.de.

Die Gewinner werden via E-Mail von uns benachrichtigt. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. (adg)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Karten für „Endstation Sehnsucht“ gewinnen”

  1. Homberger Kulturring

    Die Karten für die Gewinner werden an der Abendkasse reserviert und müssen bis 19:30 abgeholt werden


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com