Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Der Mensch im Mittelpunkt

Beratungsstelle gibt Hilfe und Beratung für Menschen in schwierigen Lebenssituationen und bei psychischer Erkrankung

Elke Sinning, Diplom-Sozialpädagogin/-arbeiterin u. Systemische Familientherapeutin. Foto: mnSchwalmstadt. Die psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB) des OIKOS Sozialzentrums Schwalmstadt bietet Menschen in schwierigen Lebenssituationen und Krisen Beratung und Unterstützung bei der Bewältigung ihrer akuten Probleme. „Zwar sind wir vorrangig eine Einrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankung, dennoch steht unser Beratungsangebote jedem offen, der Hilfe sucht“, sagt Elke Sinning, Diplom-Sozialpädagogin/-arbeiterin und Mitarbeiterin der Beratungsstelle.

„Die Probleme, mit denen die Menschen sich an uns wenden, sind sehr unterschiedlich und reichen von akuten seelischen Problemen über Geldsorgen, Beziehungskrisen, Probleme mit Anträgen und Behörden bis zu Suchtproblemen“, so Sinning weiter.

Die Aufgabe sei es, in vertraulichen persönlichen Gesprächen zunächst für Entlastung zu sorgen und anschließend gemeinsam Lösungswege zu finden. Dies könne beispielsweise die Suche nach einer individuell geeigneten medizinischen Versorgung oder aber auch die Vermittlung in andere, sehr spezielle Unterstützungsformen sein. In anderen Fällen sei es erforderlich, Hilfestellung bei der Bearbeitung von Anträgen zu geben oder bei einem wichtigen Gang zur Behörde zu begleiten.

Oft reiche es aber auch schon, als Zuhörer und Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen, erklärt Elke Sinning. „Menschen in Krisen wünschen sich einen Ansprechpartner und möchten mit ihren Anliegen ernstgenommen werden. Unser Wunsch ist es, diese Hilfe möglichst niedrigschwellig zu gewähren. Das bedeutet, den Menschen die Beratung und Hilfe suchen, einen leichten Zugang zu unseren Beratungsangeboten bereitzustellen.“

So finden monatlich etwa 15 bis 20 Ratsuchende persönlich oder telefonisch den Weg in das Oikos Sozialzentrum. Doch nicht immer muss ein Gespräch in den Räumen der Beratungsstelle stattfinden. „Etwa jeder zehnte Beratungsklient möchte anonym bleiben. In diesen Fällen bieten wir auch Hausbesuche an“, berichtet Elke Sinning. Besonders auch ältere oder wenig mobile Menschen können so erreicht werden.

Neben der Beratung bietet die PSKB auch verschiedene Freizeit- und Kontaktangebote. Dazu zählt das wöchentliche offene Café (donnerstags 15 bis 18 Uhr, Wierastraße 13, Schwalmstadt-Treysa), wie auch begleitete Urlaubsreisen, Ausflüge und Feiertagsangebote. Auch hier gilt: teilnehmen können Interessierte unabhängig davon, ob eine psychische Erkrankung vorliegt oder nicht.

So finden besonders zu Angeboten wie dem jährlichen Osterbrunch oder Heiligabend-Feier auch Menschen zu Oikos, die diese Tage ansonsten alleine verbringen müssten. Ermöglicht werden diese und andere offenen Veranstaltungen auch durch Spenden, besonders durch die Zuwendungen der Firma KONVEKTA (Schwalmstadt), ohne die eine Aufrechterhaltung solcher Angebote schlicht nicht machbar wären.

Mit der „Operation sichere Zukunft“ unter der Federführung von Ex-Ministerpräsident Roland Koch (CDU) hat das Land Hessen bereits im Jahr 2003 jede finanzielle Beteiligung an der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle eingestellt. Und schon damals war der weitere Anstieg psychischer Erkrankungen in der Gesellschaft absehbar.

Heute erhält die Beratungsstelle einen Zuschuss des Landkreises Schwalm-Eder und des Landeswohlfahrtsverbands Hessen. Dennoch: „Rund 60 Prozent der erforderlichen Mittel müssen wir aus eigener Tasche tragen“, sagt Elke Sinning. Das reiche gerade aus, um eine knappe dreiviertel Mitarbeiterstelle zu finanzieren. Doch sie ist fest entschlossen, die Arbeit der Beratungsstelle fortzuführen. „Wir bieten seit mehr als 30 Jahren Hilfe im südlichen Schwalm-Eder-Kreis. Und unsere Türen werden auch zukünftig jedem Hilfesuchenden offen stehen.“ (mn)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com