Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FitFactory sponsert MT-Leichtathleten

 Hannes Rosen, Geschäftsführer der Fitfactory und  Eigentümer Tuncay Postaci mit einem Teil der erfolgreichen Leichtathleten beim Pressetermin im Sportzentrum in der Melsunger Bahnhofstraße. Fotos: Pascal Kripko, www.Kripko.deMelsungen. Die FitFactory gibt es in Melsungen erst seit 2012, aber fast jeder weiß, dass dort in der Bahnhofstraße ein gezieltes Fitnesstraining für Männer und Frauen, für jung und alt, aber auch für Leistungssportler und Anfänger angeboten wird. Hannes Rosen, der Geschäftsführer von FitFactory,  nennt als Schwerpunkte Ladies Fitness, Figurformung, Group Fitness, Firmen-fitness und natürlich auch die Athletik.

Seit einem halben Jahr besteht eine Trainingssymbiose aus den Nachwuchs-Leichtathleten der MT Melsungen, einem professionellen Trainerteam und den hochwertigen modernen Geräten in der FitFactory.  „Ein gezieltes Fitnesstraining und die richtige Bewegung sind die Voraussetzungen für Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden“, sagte Alwin J. Wagner,  der für die Leistungen der Melsunger Leichtathleten seit Jahren verantwortlich ist. Die Erfolge eines zielgerichteten Trainings in entspannter und motivierender Atmosphäre wurden zum obligatorischen Bestandteil in der Wettkampfvorbereitung für seine Athleten, denn neben vielen Kraftgeräten konnte man auf einer Trainingsfläche von über 400 qm auch mit Freigewichten die erforderlichen Spezialübungen erfolgreich trainieren.

Durch die großen Erfolge in den letzten Jahren wurde auch der Chef-Anästhesist des Asklepios Klinikums Melsungen, Dr. Tuncay  Postaci,  aufmerksam. Der Mediziner, dessen Sportzentren in der Dreux-Allee und der Bahnhofstraße  für alle Generationen, für Leistungs- und Breitensportler sowie auch für  Neueinsteiger offen sind, betonte in einem Gespräch: „Es ist erstaunlich wie sich die jungen Leichtathleten aus Melsungen auf  Bundes- und Landesebene durchsetzen konnten. Aber nicht nur  die Begeisterung und der Idealismus der Jugendlichen gefällt mir, sondern auch ihr Auftreten ist vorbildlich. Damit sind sie gute sportliche Botschafter der Stadt Melsungen und verdienen eine Förderung“. Der Mediziner, der schon mehrere Projekte für Jugendliche in Melsungen ins Leben gerufen hat, wird für die nächsten drei Jahre die Melsunger Leichtathleten nicht nur mit der Wettkampfkleidung unterstützen, sondern ihnen auch finanziell unter die Arme greifen.

Alwin J. Wagner bedankte sich im Namen der Athleten bei Dr. Postaci, der als Gönner, nicht gern im Mittelpunkt stehen will. „Beide Seiten werden von dieser Förderung profitieren“, sagte der Melsunger Erfolgstrainer „denn wir haben vieles ge-meinsam.  Wir sind nicht nur leistungsstark, sondern wir wollen immer wieder gute Ergebnisse erzielen. Nur wer ständig an sich arbeitet, kann auch im Wettbewerb bestehen. So ist es  bei uns im Sport und so ist es auch im Melsunger Gesundheitszentrum beim gesundheitsorientierten Training“. Und Hannes Rosen sagte abschließend: „Obwohl die Leichtathleten oft als Individualisten gesehen werden, kann man  Leistungsverbesserungen kaum allein schaffen.  Wichtig sind deshalb auch Mannschaftswettkämpfe und Staffelwettbewerbe, die bei den Melsunger Leichtathleten eine besondere Stellung einnehmen. Deshalb wollen wir diesen Teamgeist  auch in den nächsten Jahren fördern!“ (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com