Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die kostenlose und unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Ziel der MT in Lübbecke: Zwei Punkte mitbringen

michael-allendorf130517Lübbecke/Melsungen. Starker Endspurt oder Austrudeln? Die MT Melsungen hat sich auf der Saisonzielgeraden der DKB Handball-Bundesliga für das Erstgenannte entschieden. Nach dem Auswärtserfolg in Göppingen und dem Heimsieg gegen Essen wollen die Nordhessen nun nachlegen und auch aus Ostwestfalen, beim Spiel gegen den TuS N-Lübbecke, zwei Punkte mit nach Hause bringen. Anwurf in der Kreissporthalle Lübbecke (Merkur-Arena) ist am Samstag, 18. Mai, um 19 Uhr.

30:30 Punkte, Tabellenplatz 9 und praktisch genauso viele Tore geworfen wie kassiert – so lauten die nackten Zahlen für die MT Melsungen nach 30 Spieltagen in der DKB-Handball-Bundesligasaison 2012/2013. Ausgeglichener geht’s nicht mehr. Wenn jetzt Schluss wäre, könnten die Rotweißen sagen: “Alles gut, Plan erfüllt!”. Einstellig sollte es sein, so hatte man im August als Parole ausgegeben. Und genau das wäre mit dem aktuellen Status erfüllt. Doch leider ist noch nicht Schluss, sondern es sind noch vier Spieltage zu absolvieren. Und die haben es in sich: Am Samstag in Lübbecke, danach gegen Kiel, in Balingen und zuletzt gegen Hamburg weist der finale Fahrplan die Stationen bis zum 8. Juni aus. So wie man einerseits annehmen muss, dass die Trauben gegen Kiel und Hamburg fast unerreichbar hoch hängen, darf man sich andererseits Hoffnungen auf Zählbares in Lübbecke und Balingen machen. Das werden die Spiel also sein, die darüber entscheiden, ob die MT ihren momentanen einstelligen Tabellenplatz tatsächlich bis zum Saisonende behaupten kann.

“Das Spiel in Lübbecke ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, aber gleichzeitig ist der TuS eine Mannschaft, die mit uns  auf Augenhöhe steht. Wir fahren deshalb mit dem festen Vorsatz dorthin, zwei Punkte zu holen”, macht Michael Roth keinen Hehl aus dem Ansinnen seiner Mannschaft. Die hat sich gewissenhaft auf den Gang nach Ostwestfalen vorbereitet und will den Rückenwind aus den beiden letzten erfolgreichen Spielen mitnehmen. “Die derzeitige Platzierung motiviert uns natürlich zusätzlich. Ich hoffe, dass wir dies auch auf dem Spielfeld zeigen können”, so der MT-Trainer. Sorgen bereiten Roth – und dieses Schicksal teilt der Coach mit vielen seiner Kollegen in der jetzigen Saisonphase – mehrere angeschlagene Spieler. Deshalb möchte er am liebsten gar nicht mehr über dieses Thema sprechen. Fakt ist, dass sich u.a. Michael Allendorf mit einem verrenkten Nackenwirbel und Felix Danner mit einem Hexenschuss plagen. Doch die kleineren und größeren Blessuren müssen bekanntlich ausgeblendet werden, wenn es im Endspurt darum geht, ein Saisonziel noch zu erreichen.

So spielt der Faktor Motivation also die Hauptrolle. Und dazu bescheinigt der Coach seinen Schützlingen eine durchweg gesunde Einstellung: “Richtig derbe Klatschen haben wir uns mit Ausnahme der 11-Tore-Niederlage in Hamburg nicht eingefangen. Selbst in den Phasen, in denen wir – bedingt durch widrige Umstände – keine richtige Chancen hatten, den jeweiligen Gegner zu schlagen, haben wir uns nicht aufgegeben, sondern stets gekämpft bis zum Schluss. Das ist es, was die Mannschaft in dieser Saison auch auszeichnet. Moral und Motivation haben immer gestimmt. Darauf bauen wir auch in Lübbecke”, sagt Michael Roth.

Dort bekommt es sein Team u.a. mit Ex-MT’ler Jens Schöngarth zu tun, der sich natürlich auf das Kräftemessen mit seinen früheren Mannschaftskameraden freut. Der Halbrechte ist mit seinen 94 Treffern nach Regisseur Drago Vukovic zweitbester Feldtorschütze der Ostwestfalen. Deren Scorerliste wird angeführt von Rechtsaußen Dennis Wilke (149 Tore). Nach Schöngarth kommen Kreisläufer Frank Løke (87) und der Halblinke Arne Niemeyer (76). Womit die fünf gefährlichsten TuS-Schützen genannt wären. Bekommt die MT-Abwehr diese “Top-Five” in den Griff, hat sie gute Chancen, den Erfolg aus dem Hinspiel Anfang Dezember (32:28) zu wiederholen. (Bernd Kaiser)

Bisherige Ligavergleiche: 13 Spiele, MT 5 Siege, Lübbecke 6 Siege, 2x Remis.

Schiedsrichter in Lübbecke: Andreas Pritschow / Marcus Pritschow (Leinfelden / Echterdingen).

Die restlichen vier Saisonspiele:
Samstag, 18.05.13, 19.00 h, TuS-N-Lübbecke – MT Melsungen, Kreissporthalle Lübbecke
Sonntag, 26.05.13, 17.30 h, MT Melsungen – THW Kiel, Rothenbach-Halle Kassel (ausverkauft!)
Samstag, 01.06.13, 15.00 h, HBW Balingen-Weilst. – MT Melsungen, Sparkassen-Arena Stetten
Samstag, 08.06.13, 16.30 h, MT Melsungen – HSV Handball, Rothenbach-Halle Kassel, anschl. große Saisonabschlussparty



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB