Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Best of Grimms: Kleine Bühne zu Gast in Gudensberg

kleine-buehne130603Gudensberg. Die Kleine Bühne Schwalm-Eder e.V. präsentiert, passend zum Jubiläumsjahr der Brüder Grimm, ihr Stück „ Best of Grimms“ am Sonntag, 16. Juni um 16 Uhr auf der Märchenbühne Gudensberg.  Das mit viel Witz und sprachlicher Akrobatik gespickte Stück wird junge wie ältere Zuschauer gleichermaßen erfreuen. Auch hoher Besuch hat sich angekündigt. Die Herren Jakob und Wilhelm Grimm lassen es sich nicht nehmen, die Veranstaltung zu eröffnen und die jungen Akteure anzusagen.

Aus dem Inhalt:
Etwas läuft ziemlich durcheinander im Märchenwald. Weil alle, die auch nur halbwegs eine Waffe halten können, sich auf der königlichen Treibjagd befinden, wird das kesse und vorlaute Rotkäppchen von der bösen Königin mit der Ermordung Schneewittchens beauftragt. Aber das ist – wie die Kleine mit der Kappe bald feststellen muss – leichter gesagt als getan. Nicht genug damit, dass sie auf dem Weg durch das Schlaraffenland von gebratenen Tauben und gebackenen Broten attackiert wird, nein sie muss sich auch noch mit einem Prinzen herumschlagen, der sich vor Rapunzels Turm mehr als ungeschickt anstellt. (Was vielleicht damit  zusammenhängt, das seine „social skills“ in den langen verwünschten Jahren, die er als Frosch zubringen musste, etwas verkümmert sind.) Und was zum Kuckuck will dieser Apachenhäuptling, der die ganze Zeit in der Prärie zu sein glaubt?

Kurzum, es geht drunter und drüber im Märchenwald. Hänsel und Gretel, Froschkönig und Rumpelstilzchen, Bremer Stadtmusikanten und sieben Zwerge – alle purzeln durcheinander wie ein Haufen Dominosteine. Dass letztendlich trotzdem alles gut wird, versteht sich (wie in jedem richtigen Märchen) von selbst.

Ein toller Spaß für kleine aber im Besonderen auch für große Zuschauer. Die Kleine Bühne Schwalm-Eder e.V. präsentiert diese Stück mit den jungen Akteuren der Jugendgruppe.

Karten kosten für Erwachsene im Vorverkauf acht Euro und an der Tageskasse zehn Euro. Kinder zahlen sechs Euro. Karten gibt es im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg, Telefon (05603) 9330, in der Buchhandlung schwarz auf weiß, Telefon (05603) 3638, im Hotel am Stadtpark, Telefon (05603) 918400 und im Internet unter www.gudensberg.de. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB