Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nachbarschaftshilfe: Eine Gemeinde rückt zusammen

Oberaula. In einer älter werdenden Gesellschaft ist es unverzichtbar, die Belange von Senioren in den Blick zu nehmen. Es wird zunehmend mehr gesunde und aktive, aber auch eine größere Zahl hilfe- und pflegebedürftiger Seniorinnen und Senioren geben – auch in der Gemeinde Oberaula. Zahlreiche Menschen sind vorübergehend oder auf Dauer auf Hilfe im Alltag angewiesen. Viele erfahren Hilfe aus Familie und Nachbarschaft, aber auch andere brauchen unsere Unterstützung. Nachbarschaftshilfe will hier ansetzen und eine Anlaufstelle für gegenseitige Hilfe aufbauen – für Menschen jeden Alters und ohne Vorbedingung. Es geht um die kleinen Dinge des Alltags:  Hilfe beim Einkaufen, in Haus und Garten, Begleitung zum Arzt oder zu Behörden, Hausaufgabenhilfe, Betreuung, Schriftverkehr, Vorlesen für Jung und Alt und und und … die Möglichkeiten sind vielfältig.

Im Grunde sind es die Hilfen, die das ländliche Leben schon immer geprägt haben und früher zum Leben auf dem Land dazu gehörten. Gemeinsam für Oberaula ist das einfache mögliche Motto der Nachbarschaftshilfe. Sie soll keine Konkurrenz für private Anbieter von Dienstleistungen darstellen, sondern im Einzelfall zur Stelle sein, wo persönliche Hilfe gebraucht wird.

Jeder kann sich beteiligen – ob jung oder alt. Wer Lust hat seine Freizeit aktiv und auch zum Wohle anderer zu gestalten, dann ist man hier genau richtig. Aber auch, wenn man hin und wieder Hilfe in Anspruch nehmen will, ist man herzlich willkommen. Wenn man schon ehrenamtlich für andere da ist, in Kirchen, in Vereinen oder wo auch immer, auch dann ist man eingeladen, das solidarische Netzwerk zu vergrößern.

Am  12. Juni, 19 , im Hotel zum Stern, wird allen Interessierten bei einer Auftaktveranstaltung die Idee vorgestellt werden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, selbstverständlich ist eine Teilnahme völlig unverbindlich und kostenlos.

Als kompetenten und erfahrenen Gastredner konnte Dr. Ulf Häbel vom „Förderverein DorfSchmiede Freienseen“ gewonnen werden.  Die Auftaktveranstaltung wird in Kooperation mit der „Koordinierungsstelle für Senioren- und Generationenhilfen im Schwalm-Eder-Kreis“ stattfinden.

Weitere Auskünfte hierzu erteilt die Gemeindeverwaltung Oberaula, Telefon (06628) 9208-0 oder Herr Kink von der Koordinierungsstelle für Senioren- und Generationenhilfe unter der Telefonnummer (05681) 775251. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB