Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Rudolph: Neubau der Polizeistation lässt auf sich warten

Günter Rudolph, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Foto: Archiv/nhMelsungen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Günter Rudolph hat mit einer Kleinen Anfrage von der Landesregierung wissen wollen, wann endlich mit einer Verlegung der Polizeistation Melsungen, deren baulicher Zustand nicht den heutigen Anforderungen entspreche, zu rechnen ist. In ihrer Antwort teilt die Landesregierung mit, dass das Hessische Immobilienmanagement die Planungen hinsichtlich einer möglichen Neuunterbringung aufgenommen und die Wirtschaftlichkeit möglicher Neuunterbringungsvarrianten prüfe. Nach Ansicht von Rudolph habe sich im letzten Jahr wenig bis gar nichts getan. Vor über einem Jahr habe der FDP-Landtagsabgeordnete Posch freudestrahlend berichtet, dass mit den Planungen die Folgenutzung des Polizeistandortes Melsungen begonnen werde. Nach über einem Jahr gebe es noch keine vorzeigbaren Ergebnisse. Dies sei ein unhaltbarer Zustand, zumal auch Interesse aus der Stadt Melsungen herausstehe, den jetzigen Standort städtebaulich anders zu nutzen. Auch sei es den Beamteninnen und Beamten nicht länger zuzumuten, in einer solchen Dienststelle ihren Dienst zu verrichten.

Rudolph fordert die Landesregierung auf, unverzüglich verwertbare Ergebnisse vorzulegen. „Es kann nicht sein, dass man jahrelange Planungen nicht zu einem Abschluss führt. Leidtragende sind die Bediensteten der Polizeistation Melsungen“, so Rudolph. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com