Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jugendliche warfen Katze in die Fulda

Melsungen. Ein Mädchen und ein Junge, beide etwa 15 Jahre alt, warfen am vergangenen Freitag, 19. Juli, in Melsungen eine junge Katze in die Fulda. Eine Melsungerin und zwei Kinder, die zum Zeitpunkt des Geschehens mit einem Tretboot auf der Fulda fuhren, wurden Zeugen des Geschehens. Die Bootsinsassen bemerkten zunächst nur, dass die beiden Jugendlichen am Fuß der Zweipfennigsbrücke vom Ufer aus etwas ins Wasser geworfen hatten. Die beiden Kinder im Boot bemerkten dann als erste, dass es sich um ein lebendes Wesen handelt, dachten zunächst an einen Biber oder eine Bisamratte. Bei genauem Hinsehen erkannte man, dass es sich bei dem zappelnden Wesen um eine junge Katze handelte.

Die Frau reagierte nun ganz schnell, stieg aus dem Boot in das nicht sehr tiefe Wasser und watete durch den Schlamm in Richtung der Katze, die schon mehrfach unterging und offensichtlich kurz vor dem Ertrinken war. Die Frau konnte das Tier aus dem Wasser fischen und setzte es am Ufer ab, wobei die Katze schrie und um sich schlug. Dann lief die Retterin zum Bootsverleih, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Anschließend lief die Frau wieder zu der Katze zurück. In einiger Entfernung erkannte die Frau das Mädchen und den Jungen, die zuvor die Katze ins Wasser geworfen hatten. Sie ging ihnen entgegen, um sie zu Rede zustellen. Diese stritten die Tat ab.

Das Mädchen lief dann an der Frau vorbei zu der Stelle, an der die Katze lag, nahm sie auf und steckte sie in einen großen Weideneinkaufskorb, in dem sich einige Plastikflaschen befanden. Dann rannten beide mit der Katze in Richtung St.-Georgs-Brücke davon. Die Frau konnte ihnen nicht folgen. Die Polizei suchte noch die Ufer der Fulda und die Umgebung ab, konnte aber keine Jugendlichen mehr antreffen, auf die die Beschreibung, die die Frau von diesen gegen konnte, passte. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und bittet um Hinweise.

Die Jugendlichen werden wie folgt beschrieben: Die weibliche Person: 14 bis 15 Jahre alt, ca.160 cm groß, kräftige, korpulente Figur, blonde, halblange Haare, bekleidet u.a. mit einer rosafarbenen Jogginghose, einem weißen T-Shirt und einer rosafarbenen Kapuzenjacke darüber. Die männliche Person: 15 bis 16 Jahre alt, ca.175 cm groß, schlanke Figur,schwarze Haare. Er trug u.a. eine rot glänzende Jogginghose und eine blau/weiße Basecap. Bei beiden Jugendlichen soll es sich nach Angaben der Zeugin um Deutsche handeln. Die Katze wird von der Zeugin als grau und relativ klein beschrieben. Sie wirkte geschwächt und unterernährt. Hinweise bitte an die Polizei in Melsungen, Telefon (05661) 70890. (ots)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com