Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nordhessische Gewerkschaften wollen Politikwechsel

Frankfurt/Kassel. Die nordhessischen Gewerkschaften rufen zur Teilnahme am DGB-Aktionstag „Flagge zeigen für den Politikwechsel“ am 7. September in Frankfurt am Main auf. „Wir werden an diesem Tag unsere Forderungen an die Bundes- und Landespolitik formulieren“, sagt die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Nordhessen, Elke Volkmann. Die bundesweite Beschäftigtenbefragung der IG Metall (http://www.igmetall.de/beschaeftigtenbefragung-2013-11961.htm) habe klar gezeigt, dass die große Mehrheit der Menschen eine gerechtere Politik wolle. „Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer möchten einen gesetzlichen Mindestlohn und die Begrenzung von Leiharbeit und Werkverträgen“, fasst Volkmann wichtige Ergebnisse der Befragung zusammen. Zudem müssten flexible Übergänge in die Rente das Kürzungsprogramm der Einheitsrente mit 67 ersetzen. An der Befragung im Vorfeld der Bundestagswahl haben mehr als eine halbe Million Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer teilgenommen.

Verdi und IG Metall setzen kostenlosen Sonderzug ab Kassel ein
Für die Anreise aus Kassel setzen die Vereinte Dienstleitungsgewerkschaft (Verdi) und die IG Metall Nordhessen am 7. September einen kostenlosen Sonderzug ein. Der Zug fährt um 9.30 Uhr am Hauptbahnhof (Gleis 8) und um 9.38 Uhr am Bahnhof Wilhelmshöhe (Gleis 7) ab und wird etwa zwei Stunden später in Frankfurt ankommen. Dort ist für 12 Uhr ein Demonstraionszug ab Baseler Platz geplant. Mit Samba-Rhythmen, Themenwagen und Aktionskunst geht es dann durch die Frankfurter Innenstadt vorbei an der der Paulskirche zum Römerberg. Dort beginnt um 14 Uhr ein Familienfest mit Reden von IG Metall-Bezirksleiter Armin Schild und dem DGB-Bezirksvorsitzenden Stefan Körzell.

Die Rückreise tritt der Sonderzug um 17 Uhr ab Frankfurt Hauptbahnhof (Gleis 14) an. Die Mitfahrt ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aktionstages kostenfrei. Um Anmeldung bei der IG Metall Nordhessen, Telefon (0561) 700050, nordhessen@igmetall.de  oder Verdi Nordhessen, Telefon (0561) 97060, bz.nordhessen@verdi.de wird gebeten. (red)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB