Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Über 400 Gäste beim Bürgerforum in Homberg

Prozess der Bürgerbeteiligung auf dem richtigen Weg

buergerforum130911aHomberg. Bis zu 400 Besucher interessierten sich für die Innenstadtentwicklung am Denkmaltag im Bürgerbüro. Sechsmal fanden Führungen im Quartier statt, mit je bis zu 20 interessierten Bürger. Engagierte Diskussionen schlossen sich an. Wenige Vertreter aus der Politik, des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung kamen und informierten sich im Bürgerbüro. Dass 400 Bürgerinnen und Bürger  Multiplikatoren sind, die das Geplante positiv in ihren Familien- und Freundeskreisen diskutieren werden, zeigte die Aussage eines Bürgers: „Ich werde diese wichtigen Informationen in meinem Bekanntenkreis positiv darstellen!“ Und viele Bürgerinnen und Bürger zeigten sich dankbar für die Erläuterungen.

Die häufigste Frage der Bürgerschaft war die nach dem Zeitplan und der Fertigstellung des Projektes, gefolgt von Fragen nach den Kosten und der Möglichkeiten der Finanzierbarkeit. Die Bauverwaltung tat alles, die gestellten Fragen sachgerecht zu beantworten. Ein großer Teil der Fragen werden allerdings von den Mandatsträgern und dem Bürgermeister selbst beantwortet werden müssen.

„Der Bürgerschaft wurde deutlich, dass die Leistungen der Bauverwaltung in diesem Stadium planerisch endet und dass jetzt Geld bzw. Fördermittel in die Hand genommen werden müssen, um die Studie professionell darstellen zu lassen und um den Fachwerkbestand zu vermessen. Erst danach kann eine weitere kostentaugliche Planung erfolgen“, betonte Jochen Gontermann.

buergerforum130911bNeue Diskussionsrunde über das Verkehrs- und Parkproblem
In einer neuen Diskussionsrunde sollte das „Verkehrs- und Parkproblem der Homberger Innenstadt“ in Verbindung mit den neuen Parkplätzen diskutiert und gelöst werden. Dem sollte eine Diskussionsrunde mit Fachleuten in der Verwaltung voraus gehen. Und mit interessierten Bürgern. Auch sollen vorhandene Verkehrsstudien gesichtet werden. Des weiteren empfiehlt die Bauverwaltung, die politischen Entscheidungsträger, die Fraktionsvorsitzenden und den Vorsitzenden des Bauausschusses mit Herrn Schuler vom Einzelhandelsverband Nordhessen an einen Tisch zu bringen.

Jochen Gontermann: „Das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger an dem Projekt „Vitalisierung der Innenstadt“ und dem Bürgerforum im Bürgerbüro hat gezeigt, dass der Prozess nur mit der Öffentlichkeit auf dem richtigen Weg ist.“ (di)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com