Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Grüne: Tierfabriken wachsen vor Ort

Infostand der Niedensteiner Grünen am 21. September im Einkaufszentrum

massentierhaltung-metze130915Niedenstein. Tierfabriken nehmen im Schwalm-Eder-Kreis zu. Die zunehmende Massentierhaltung in Niedenstein – insbesondere in Metze – nehmen die Niedensteiner Grünen zum Anlass, um am Samstag, 21. September, im Niedensteiner Einkaufszentrum auf diese Problematik hinzuweisen. Mit einem Informationsstand werden die Grünen insbesondere über die Themen Massentierhaltung , Energiewende und Fracking informieren. Selbstverständlich können die Bürger die Grünen auch zu weiteren Themen anlässlich der Landtags- und Bundestagswahl befragen. Auch hierfür haben die Grünen umfangreiches Informationsmaterial vor Ort.

Die Grünen Niedenstein warnen vor einer Ausweitung der Massentierhaltung im Schwalm-Eder-Kreis. „Die Fleischkonzerne scheinen sich bei uns wohl zu fühlen. Hier werden sie hofiert. Sie bauen Riesenställe ganz privilegiert und mit Steuergeldern gefördert in unsere Landschaft und erweitern Schlachtanlagen. Das billige, mit Antibiotika vollgepumpte Fleisch wird unsere regionalen gesunden Produkte unweigerlich verdrängen. Wir fordern daher eine artgerechte Haltung der Haustiere!“, so die Niedensteiner Grünen.

Eine Änderung der Gesetzgebung und eine Beendigung der Subventionierung von industrieller Landwirtschaft sei notwendig, um die quälerische Massentierhaltung zu beenden. „Wir sind für eine artgerechte und umweltfreundliche Landwirtschaft“, so die Grünen Niedenstein absschließend. (red)

Weitere Informationen: www.gruene-niedenstein.de



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com