Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Deutscher Handballbund gibt Auswahlkader bekannt

Johannes Sellin ins A-Team, Michael Allendorf ins B-Team berufen

johannes-sellin131016michael-allendorf131016Melsungen. Der Deutsche Handballbund hat am Mittwoch die Zusammensetzung der Auswahlteams bekannt gegeben, die Ende Oktober/Anfang November bei zwei internationalen Turnieren an den Start gehen werden. Mit Michael Allendorf und Johannes Sellin stehen auch zwei Spieler von Handball-Bundesligist MT Melsungen in den jeweiligen Aufgeboten. Zusammen absolvierten sie vor kurzem den Vorbereitungslehrgang in Barsinghausen, beim DHB gehen sie aber gemäß der Vorgabe zunächst getrennte Wege. Mit zusammen 114 Treffern bilden Michael Allendorf und Johannes Sellin in der Bundesliga bislang die torgefährlichste Flügelzange überhaupt. Wohl nicht zuletzt dadurch machten sie auch den Bundestrainer wieder auf sich aufmerksam. So lud Martin Heuberger beide zum Vorbereitungslehrgang nach Barsinghausen ein, um anschließend den Kader für seine Auswahl zu finden, die vom 1. bis 3. November in Bremen und Hamburg um den Supercup spielt.

Nun hat Heuberger das Aufgebot bekannt gegeben: Während Johannes Sellin im A-Team des DHB zusammen mit Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen das Gespann am rechten Flügel bildet, stürmen auf der linken Außenbahn dessen Vereinskamerad Uwe Gensheimer und der Kieler Dominik Klein. MT-Linksaußen Michael Allendorf wurde für die B-Auswahl (Trainer Markus Baur) nominiert, die zur gleichen Zeit, zu der in Deutschland der Supercup läuft , ein internationales Kurzturnier in Polen spielt. Dort trifft Allendorf übrigens mit Jens Schöngarth (Lübbecke) einen ehemaligen MT-Mannschaftskameraden wieder.

Gänzlich unberücksichtigt von der MT indes blieb diesmal Kreisläufer Felix Danner, der im A-Team auf seiner Position Patrick Wiencek (Kiel) und Hendrik Pekeler (Lemgo) und im B-Team Evgeni Pevnov (Göppingen), Maximilian Weiß (Bergischer HC) den Vortritt lassen musste. Danner hatte seinen vorerst letzten Einsatz im EM-Qualifikationsspiel Anfang November letzten Jahres in Rishon Le Zion gegen Israel.

“Die Zuschauer erwarten beim Supercup ein starkes DHB-Team, und nicht nur deshalb haben wir den Anspruch, für dieses Turnier die bestmögliche Mannschaft aufzubieten”, sagt Heuberger. „Wir haben uns für eine gute Mischung aus jungen und unerfahrenen Spielern auf der einen und arrivierten Männern auf der anderen Seite entschieden.” Mit Johannes Sellin und Kreisläufer Hendrik Pekeler geben übrigens zwei U21-Weltmeister von 2011 ihr Supercup-Debüt.

Einer der Gegner der Deutschen Mannschaft beim Supercup ist Schweden. Für dessen Auswahl nominierten – wie bereits am Montag vermeldet – die beiden Trainer Staffan Olson und Ola Lindgren mit Patrik Fahlgren und Mikael Appelgren zwei weitere MT-Spieler.

Das Aufgebot der A-Nationalmannschaft für den Supercup
Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin, 99/-), Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach, 172/1), Martin Ziemer (TSV Hannover-Burgdorf, 10/-)
Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen, 79/293), Dominik Klein (THW Kiel, 175/348)
Rückraum links: Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin, 94/169), Stefan Kneer (SC Magdeburg, 41/62)
Mitte: Michael Haaß (SC Magdeburg, 111/169), Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen, 6/3)
Rückraum rechts: Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt, 159/544), Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt, 47/109), Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten, 13/21)
Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen, 54/130), Johannes Sellin (MT Melsungen, 13/34)
Kreis: Oliver Roggisch (Rhein-Neckar Löwen, 193/48), Patrick Wiencek (THW Kiel, 45/91), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo, 6/12)

Der Spielplan des Supercups:
Freitag, 1. November, ÖVB-Arena in Bremen:
17.00 Uhr: Ägypten – Polen; 19.30 Uhr: Deutschland – Schweden
Samstag, 2. November, O2 World in Hamburg:
17.45 Uhr: Deutschland – Ägypten; 20.00 Uhr: Polen – Schweden
Sonntag, 3. November, O2 World in Hamburg:
14.30 Uhr: Schweden – Ägypten, 17.00 Uhr: Deutschland – Polen

Die B-Nationalmannschaft spielt internationales Turnier in Polen
In Wagrowiec bekommt eine B-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes am 2. und 3. November wieder internationale Spielzeiten. “Wir haben in diesem B-Aufgebot etliche interessante Spieler, die wir Schritt für Schritt an die A-Mannschaft heranführen möchten”, sagt Bundestrainer Martin Heuberger. „Dabei sind solche internationalen Vergleiche ein wichtiger Baustein.” Gegner werden neben einer polnischen Vereinsauswahl die B-Formationen von Norwegen und Gastgeber Polen sein. (Bernd Kaiser)

Das Aufgebot der B-Nationalmannschaft für das Turnier in Polen:
Tor: Dario Quenstedt (SC Magdeburg), Jens Vortmann (GWD Minden), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)
Linksaußen: Michael Allendorf (MT Melsungen), Matthias Musche (SC Magdeburg)
Rückraum links: Daniel Fontaine (Frisch Auf Göppingen), Finn Lemke (TBV Lemgo)
Rückraum Mitte: Timm Schneider (TBV Lemgo), Felix König (HBW Balingen-Weilstetten)
Rückraum rechts: Fabian Wiede (Füchse Berlin), Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke), Kristian Nippes (Bergischer HC)
Rechtsaußen: Tim Hornke (SC Magdeburg), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar)
Kreis: Evgeni Pevnov (Frisch Auf Göppingen), Maximilian Weiß (Bergischer HC)

Der Spielplan des Turniers in Wagrowiec:
Samstag, 2. November:
10 Uhr: PWLT – GER; 12 Uhr: Polen – Norwegen; 17 Uhr: Deutschland – Norwegen; 19 Uhr: Polen – PWLT
Sonntag, 3. November:
10 Uhr: PWLT – Norwegen; 12 Uhr: Polen – Deutschland



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com