Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mark Weinmeister unterstützt Pro Neukirchen

neukirchen131112aNeukirchen. Einen Besuch in Neukirchen absolvierte kürzlich Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Umweltministerium. Begrüßt wurde er von Bürgermeister Klemens Olbrich (CDU), der Fraktionsvorsitzenden Veronika Backes, sowie dem Stadtverbandsvorsitzenden Jürgen Lepper und weiteren kommunalen Mandatsträgern der CDU Neukirchen. Erster Programmpunkt war eine Besichtigung der neuen Büroräume von „ Pro Neukirchen e.V.“, die nunmehr unmittelbar im Märchenhaus integriert sind. Martina Kohlhase, Geschäftsführerin von Pro Neukirchen und Vorstandsmitglied Jörg-Dieter Körner erläuterten der Besuchergruppe die Aufgaben und Organisation des Vereins, der sich aus der ehemaligen Wirtschaftsvereinigung  gebildet hat und mit Unterstützung der Stadt Neukirchen alle anfallenden Aufgaben im touristischen Gebiet übernommen hat.

Die Förderung der heimischen Wirtschaft, die Organisation der großen Märkte (Marktbrunnenfest, Weihnachtsmarkt), Tulpenfest, Nightshopping, Organisation von Konzerten, die Aktion „Sauberes Neukirchen“ sowie  die Verschönerung der Innenstadt zählen ebenso zu den Aufgaben. „Kurz gefasst, könnte man sagen, dass dem Verein die Entwicklung Neukirchens am Herzen liegt – nicht nur in wirtschaftlicher, sondern auch touristischer und kultureller Hinsicht“, sagte Jörg-Dieter Körner. Zur Unterstützung der Arbeit von Pro Neukirchen hatte Mark Weinmeister einen Bewilligungsbescheid über 500 Euro aus den sogenannten Lottomitteln dabei.

neukirchen131112bAls weiterer Programmpunkt stand eine Besichtigung des  Märchenhauses an. Dort erhielten die Besucher ausführliche Informationen von der Neukirchener Märchenerzählerin Gudrun Grünberg, sowohl über die Historie des Hauses, als auch zum Thema „Märchen“. Gudrun Grünberg war es, die vor rund zwölf Jahren der Stadt Neukirchen vorschlug, das unmittelbar am Marktplatz gelegene Fachwerkhaus zu kaufen und als Märchenhaus zu nutzen. Mittlerweile beherbergt das mittelalterliche Gebäude eine große Anzahl von Exponaten mit Märchenszenen, die von der Familie Grünberg mit viel Engagement gesammelt und zusammengestellt wurde. Nach Ankauf der zweiten Haushälfte durch die Stadt Neukirchen wurden nicht nur die Ausstellungsräume mit ehrenamtlicher Hilfe vieler Neukircher Bürger erweitert, sondern es konnte auch ein „märchenhaft“ eingerichteter Erzählraum für zirka 30 Personen geschaffen werden. Außerdem kann das Märchenhaus auch für standesamtliche Trauungen genutzt werden. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com